Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.12.2009

Rheinland-Pfalz 23-Jähriger stirbt nach Verfolgungsjagd mit Polizei

Worms – In Worms ist heute Morgen ein 23-jähriger Mann bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wollten Beamte gegen 4 Uhr ein Auto kontrollieren, das mit vier jungen Männern besetzt war. Als der Fahrer die Polizei bemerkte, sei er mit hoher Geschwindigkeit geflüchtet. Im Laufe der Verfolgung hätten die Beamten dann das Fahrzeug aus der Sicht verloren. Der flüchtige Fahrer verlor offenbar wenig später die Kontrolle über seinen PKW und raste über eine Verkehrsinsel in eine Bushaltestelle. Bei dem Aufprall wurde der offensichtlich nicht angeschnallte Beifahrer getötet. Die beiden Männer auf dem Rücksitz im Alter von 19 und 21 Jahren wurden schwer verletzt. Der 17-jährige leichte verletzte Fahrer floh während der Behandlung der anderen Personen und wurde später in seiner Wohnung festgenommen. Ersten Ermittlungen zufolge war der PKW nicht zugelassen und mit dem Kennzeichen von einem anderen Fahrzeug versehen. Der 17-Jährige hatte zudem keine Fahrerlaubnis und stand unter Alkoholeinfluss.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rheinland-pfalz-23-jaehriger-stirbt-nach-verfolgungsjagd-mit-polizei-5305.html

Weitere Nachrichten

Rabattaktion im Einzelhandel

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Einzelhandelsumsatz im April um 0,9 Prozent gesunken

Die Einzelhandelsunternehmen in Deutschland haben im April 2017 preisbereinigt 0,9 Prozent weniger und nominal 0,6 Prozent mehr umgesetzt als im Vorjahresmonat. ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

DIHK Schweitzer will Investitionsfonds auf EU-Ebene

Der Deutsche Industrie-und Handelskammertag (DIHK) hat sich für die Einrichtung eines Investitionsfonds auf EU-Ebene ausgesprochen und dazu Deutschlands ...

Kabul Afghanistan

© BellalKhan / CC BY-SA 4.0

Afghanistan Mindestens 80 Tote bei Anschlag im Diplomatenviertel von Kabul

Bei einem Autobombenanschlag im Diplomatenviertel der afghanischen Hauptstadt Kabul sind am Mittwochmorgen mindestens 80 Menschen ums Leben gekommen. Mehr ...

Weitere Schlagzeilen