Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

03.10.2011

Rhein-Ruhr-Express vor dem Aus

Köln – Der geplante Rhein-Ruhr-Express (RRX) steht nach dem Willen des Bundesverkehrsministeriums offenbar vor dem Aus. Das berichtet der „Kölner Stadt-Anzeiger“.

So sei das Projekt im Investitionsrahmenplan des Bundes für die Jahre 2011 bis 2015 für den Schienenverkehr nicht enthalten. In dem Papier, das dem „Kölner Stadt-Anzeiger“ vorliegt, sind keine Mittel für den Bau des RRX vorgesehen. Im Landesverkehrsministerium wird deswegen gefolgert, dass „das Streichen des RRX faktisch als Aus für das Projekt verstanden werden kann“.

Der Rhein-Ruhr-Express sollte die Metropolen Köln, Düsseldorf, Duisburg und Dortmund mit einem System schneller Regionalzüge besser verbinden. Dazu müssen unter anderem Gleise und Knotenpunkte der Bahn neu gebaut werden.

Eine Sprecherin des Bundesverkehrsministeriums sagte dem „Kölner Stadt-Anzeiger“, bei der Investitionsrahmenplanung handele es sich „um einen Referentenentwurf“. Dieser sei Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer (CSU) bisher noch nicht vorgelegt worden. Es sei nicht ausgeschlossen, dass es weitere Entwürfe geben werde. Das Thema bietet reichlich Konfliktstoff für die nächste Verkehrsministerkonferenz, die am Mittwoch und Donnerstag in Köln tagt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rhein-ruhr-express-vor-dem-aus-28979.html

Weitere Nachrichten

Straßenverkehr

© über dts Nachrichtenagentur

BP-Europachef Fahrverbote wären „wenig zielführend“

Der Europachef des britischen Ölkonzerns BP, Wolfgang Langhoff, hält nichts von Bannmeilen für Dieselfahrzeuge in Städten wie München oder Stuttgart: ...

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Muenchen

© Carl Steinbeißer / CC BY-SA 3.0

Ifo Institut für Wirtschaftsforschung Geschäftsklimaindex im Juni auf 115,1 Punkte gestiegen

Der Ifo-Geschäftsklimaindex ist im Juni gestiegen: Der Index steht im sechsten Monat des Jahres bei 115,1 Zählern, teilte das Ifo-Institut für ...

Lufthansa-Maschine

© über dts Nachrichtenagentur

Sicherheit Lufthansa sieht Computerverbot in Flugzeugen-Kabinen kritisch

Lufthansa-Chef Carsten Spohr sieht das diskutierte Laptopverbot an Bord von Flugzeugen kritisch. "Wir sind mit den deutschen, europäischen und US-Behörden ...

Weitere Schlagzeilen