Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Jürgen Klopp

© dts Nachrichtenagentur

03.08.2012

Borussia Dortmund Reus freut sich über Zusammenarbeit mit Klopp

„Ich freue mich sehr, unter diesem Trainer arbeiten zu dürfen.“

Dortmund – Der Dortmunder Neuzugang Marco Reus freut sich auf die Zusammenarbeit mit Trainer Jürgen Klopp. „Ich freue mich sehr, unter diesem Trainer arbeiten zu dürfen“, sagte der Neu-Borusse im Interview mit DFB.de.

Der Angreifer spielt seit zwei Wochen wieder für seinen alten Heimatverein BVB und sieht schon erste Erfolge: „Jetzt in der Vorbereitung trainieren wir ziemlich häufig – und ich finde, es klappt von Tag zu Tag besser“, so der 23-Jährige.

Reus wechselte zur neuen Saison von Borussia Mönchengladbach zu den Schwarz-Gelben. Die Ablösesumme soll bei 17 Millionen Euro gelegen haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reus-freut-sich-ueber-zusammenarbeit-mit-klopp-55733.html

Weitere Nachrichten

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Kamerun und Australien trennen sich 1:1

Kameruns Nationalmannschaft und die Auswahl aus Australien haben sich am 2. Spieltag in der Gruppenphase des Confed Cups am Donnerstagabend mit 1:1 ...

Weitere Schlagzeilen