Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Walter Hellmich Retter in der Not

© dapd

18.01.2012

MSV Duisburg Walter Hellmich Retter in der Not

Ex-Boss Hellmich verhilft Duisburg zu Lizenz ohne Auflagen.

Duisburg – Auf Walter Hellmich kann sich der Fußball-Traditionsklub MSV Duisburg verlassen. Der ehemalige Präsident war einmal mehr daran beteiligt, dass der Zweitligist eine Deckungslücke im Etat in siebenstelliger Höhe schließen konnte und damit die Lizenz für die 2. Liga ohne Auflagen erhielt. “Der MSV liegt mir am Herzen. Ich bin immer da, wenn ich gebraucht werde”, sagte Hellmich der “Bild”-Zeitung.

Dabei soll es sich um eine Lücke von rund zwei Millionen Euro gehandelt haben, die unter anderem durch Zuschauer- und Sponsoren-Rückgang entstanden war. Die Stadionprojekt GmbH, an der Hellmich als einer der Gesellschafter die meisten Anteile hält, hat dem MSV Duisburg unter anderem Mietminderungen gewährt. Die Stadionprojekt GmbH dürfte dabei aber auch nicht ganz uneigennützig gehandelt haben, denn der MSV ist der lukrativste Mieter.

Der Pokalfinalist hat sich seit der Beförderung von Oliver Reck zum Trainer am Ende einer sportlich schweren Hinrunde erholt und mit nunmehr 20 Punkten einen Abstand zur Abstiegszone von sechs Zählern schaffen können.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/retter-in-der-not-34804.html

Weitere Nachrichten

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Thomas Tuchel

© über dts Nachrichtenagentur

Borussia Dortmund Tuchel will bleiben

Thomas Tuchel, Trainer von Bundesligist Borussia Dortmund, will sein Amt behalten. "Ich würde gern bleiben und hoffe, dass die Gespräche ergebnisoffen ...

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Weitere Schlagzeilen