Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

Retrospektive in Hamburg vorgestellt

© dapd

02.02.2012

Saul Leiter Retrospektive in Hamburg vorgestellt

Der US-amerikanische Künstler gilt als einer der Pioniere der Farbfotografie.

Hamburg – Mit der weltweit ersten großen Retrospektive würdigen die Deichtorhallen Hamburg ab Freitag (3. Februar) das Lebenswerk des Fotografen und Malers Saul Leiter. Die Schau im Haus der Photographie umfasst nach Angaben des Hauses bis 15. April mehr als 400 Arbeiten des 88-Jährigen. Die Bandbreite reiche von frühen Schwarzweiß- und Farbaufnahmen über Modefotografien und übermalten Aktfotos bis zu Leiters Malerei und den noch nie präsentierten Skizzenbüchern.

Der US-amerikanische Künstler gilt als einer der Pioniere der Farbfotografie. Seine Straßenfotografien werden auch als Fotografie gewordene Malerei beschrieben. Gemeinsam mit dem extra aus New York anreisenden Leiter stellen die Kuratoren Brigitte Woischnik und Ingo Taubhorn die Ausstellung heute (11.00 Uhr) auf einer Pressekonferenz in Hamburg vor.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/retrospektive-in-hamburg-vorgestellt-37534.html

Weitere Nachrichten

Radio

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Rammstein neue Nummer eins der Album-Charts

Die deutsche Rockband Rammstein ist mit dem Konzertmitschnitt "Rammstein: Paris" die neue Nummer eins der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte ...

Mann mit Kopfhörern

© über dts Nachrichtenagentur

GfK Entertainment Helene Fischer neue Nummer eins der Album-Charts

Helene Fischer steht mit ihrem Album "Helene Fischer" an der Spitze der offiziellen deutschen Album-Charts. Das teilte die GfK am Freitag mit. Die Toten ...

Levina am 13.05.2017 beim ESC

© EBU, über dts Nachrichtenagentur

ESC-Chef NDR will an Eurovision Song Contest festhalten

Der deutsche ESC-Chef Thomas Schreiber sieht nach dem schlechten Abschneiden in Kiew keinen Anlass für das deutsche Fernsehen, aus dem Eurovision Song ...

Weitere Schlagzeilen