Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Reservistenverband für Truppen-Abzug

© dapd

25.02.2012

Afghanistan Reservistenverband für Truppen-Abzug

Kiesewetter: 80 Prozent des Landes friedlich.

Berlin – Der Reservistenverband der Bundeswehr plädiert angesichts der anhaltenden Unruhen in Afghanistan für einen beschleunigten Abzug der deutschen Soldaten aus einzelnen Provinzen. Verbandspräsident Roderich Kiesewetter sagte am Samstag im Deutschlandradio Kultur, es müsse viel deutlicher Verantwortung übergeben werden, „vielleicht auch der eine oder andere Standort eher als geplant“. Darauf sei Afghanistan in weiten Teilen vorbereitet. 80 Prozent des Landes seien friedlich.

Der CDU-Bundestagsabgeordnete sagte, er sei nicht für einen früheren Abzug der Bundeswehr. „Ich plädiere dafür, den Abzug in einzelnen Provinzen, wo man schon recht weit ist, zu beschleunigen.“

Die Bundeswehr in Afghanistan hatte am Donnerstag wegen der Unruhen nach den Koran-Verbrennungen ihren Stützpunkt in Talokan komplett geräumt und die dort stationierten 60 Soldaten ins Feldlager Kundus verlegt. In den Protesten in Afghanistan sind bislang mindestens 25 Menschen ums Leben gekommen.

Kiesewetter äußerte Verständnis für die Entscheidung der Bundeswehr. „Ich glaube, es ist schon ein symbolischer Akt, der missverstanden werden kann, aber ich halte es für wichtig, dass die Bundeswehr sich nun mehr um die Sicherheit der eigenen Soldaten kümmert.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reservistenverband-fuer-beschleunigten-truppen-abzug-42241.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Fazle-Omar Moschee Hamburg

© Daudata / gemeinfrei

Spitzel-Affäre um Ditib Generalbundesanwalt ermittelt gegen 16 Tatverdächtige

Die Bundesanwaltschaft ermittelt derzeit gegen 16 Tatverdächtige in der Spitzel-Affäre um Deutschlands größten Islamverband Ditib. Das sagte der ...

Weitere Schlagzeilen