Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Akropolis in Athen

© über dts Nachrichtenagentur

12.03.2015

Reparationsforderungen Deutscher Lehrerverband wirft Athen „Kulturbarbarei“ vor

„Die griechische Regierung schadet ihrem Land und dessen Ansehen immer mehr.“

Berlin – Der Deutsche Lehrerverband hat mit scharfer Kritik auf die Drohung des griechischen Justizministers Nikos Paraskevopoulos reagiert, zur Durchsetzung von Reparationsforderungen notfalls deutsche Liegenschaften in Griechenland zu pfänden, darunter das Goethe-Institut von Athen, das traditionsreiche Deutsche Archäologische Institut sowie die deutschen Schulen in Athen und Thessaloniki.

„Mit der Schließung namhafter deutscher Kultureinrichtungen in Griechenland würde die dortige Regierung Kulturbarbarei betreiben“, sagte Verbandspräsident Josef Kraus dem „Handelsblatt“ (Online-Ausgabe). „Ich bin der festen Überzeugung, dass die große Mehrheit des griechischen Volkes zumal in Athen und Thessaloniki dies keineswegs will.“

Paraskevopoulos hatte am Mittwoch zu einer möglichen Beschlagnahme deutschen Eigentums erklärt, er sei bereit, die Pfändung deutscher Immobilien in Griechenland zu erlauben, falls es nicht zu einer Einigung mit Berlin über die Reparationsforderungen komme. „Ich beabsichtige, die Erlaubnis zu geben“, sagte Paraskevopoulos im griechischen Fernsehen.

Kraus sagte dazu: „Wohlwollend betrachtet, könnte man sagen: Die Griechen schlagen aus einer gewissen Ohnmacht nachvollziehbar verbal um sich.“ Da es sich aber um die Regierung eines Landes handele, das vor mehr als zweitausend Jahren eine Wiege der Demokratie und europäischer Kultur gewesen sei, müsse man leider festhalten: „Die griechische Regierung schadet ihrem Land und dessen Ansehen immer mehr.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reparationsforderungen-deutscher-lehrerverband-wirft-athen-kulturbarbarei-vor-80173.html

Weitere Nachrichten

FDP-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

INSA-Meinungstrend FDP legt weiter zu

Die FDP legt einer INSA-Umfrage zufolge weiter in der Wählergunst zu: Im Meinungstrend, den das Institut für die "Bild" erstellt, gewinnt die FDP einen ...

Erwin Sellering

© über dts Nachrichtenagentur

Mecklenburg-Vorpommern Sellering tritt von allen Ämtern zurück

Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) hat am Dienstag aus gesundheitlichen Gründen seinen Rückritt von allen politischen Ämtern ...

Portugiesische Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Portugiesischer Premierminister will mehr Macht für die EU

Der portugiesische Premierminister António Costa schließt sich den Forderungen des neuen französischen Präsidenten Emmanuel Macron nach einem europäischen ...

Weitere Schlagzeilen