Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Beitragssatz sinkt weniger als geplant

© dapd

22.03.2012

Rentenversicherung Beitragssatz sinkt weniger als geplant

Hintergrund ist die Haushaltskonsolidierung.

Düsseldorf – Wegen der Rentenreform und der Haushaltskonsolidierung sinkt der Beitragssatz zur Rentenversicherung offenbar in den kommenden Jahren um 0,1 Prozentpunkte weniger als geplant. Dies geht aus dem Eckpunktepapier zur Rentenreform hervor, das der „Rheinischen Post“ vorliegt.

Demnach kann der Beitragssatz im kommenden Jahr zunächst wie geplant von derzeit 19,6 Prozent auf dann 19,2 Prozent sinken. In den Jahren danach bis 2020 werde er bei 19,2 Prozent bleiben. Ab 2014 sollte er eigentlich bei 19,1 Prozent liegen. Ursachen für das geringere Sinken des Beitragssatzes seien die gekürzten Bundeszuschüsse für die Rentenversicherung und die Kosten für das Rentenpaket.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rentenversicherung-beitragssatz-sinkt-weniger-als-geplant-46905.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen