Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Senioren und Jugendliche

© über dts Nachrichtenagentur

11.04.2014

Rente mit 63 Widerstand in Union wächst

Wendt kündigt „Nein“ zum vorgelegten Gesetzentwurf an.

Berlin – In der Union wächst der Widerstand gegen die Rente mit 63 und die Mütterrente. Als erster Bundestagsabgeordneter meldet sich nun Marian Wendt öffentlich zu Wort und kündigt sein „Nein“ zum vorgelegten Gesetzentwurf an: In einem Gastbeitrag für „Cicero Online“ erklärt der 28-Jährige, er lehne das Rentenpaket von Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles (SPD) ab.

Die Rente mit 63 und die Mütterrente seien aus volkswirtschaftlicher Perspektive „gefährlich“, schreibt Wendt. „Sie belasten vor allem die jüngeren Generationen und setzen die Wettbewerbsfähigkeit unseres Landes leichtfertig aufs Spiel.“ Dies widerspreche „zutiefst dem Gedanken der Generationengerechtigkeit“, schreibt der stellvertretende Vorsitzende der Jungen Gruppe der CDU/CSU-Bundestagsfraktion.

Die Rente mit 63 werde zudem eine gewaltige Frühverrentungswelle auslösen und den Fachkräftemangel in Deutschland weiter verschärfen. „Deshalb kann und werde ich dem aktuell vorliegenden Rentengesetz so nicht zustimmen.“

Auch an Deutschlands europäische Partner sende die Rente mit 63 ein falsches Signal, erklärte der Christdemokrat. „Warum sollen Griechenland, Italien oder Spanien mühsam ihre Haushalte sanieren und Strukturreformen durchführen, wenn wir einen großen Griff in unsere Sozialkassen machen?“ Selbst Nahles‘ Parteifreund, Altkanzler Gerhard Schröder, habe die Rente mit 63 daher als „absolut falsches Signal“ bezeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rente-mit-63-widerstand-in-union-waechst-70505.html

Weitere Nachrichten

Norbert Walter-Borjans SPD

© Finanzministerium NRW / CC BY-SA 3.0

SPD Walter-Borjans zeigt Sympathie für Vermögenssteuer

Nachdem die SPD die von Parteilinken vorgeschlagene Erhebung einer Vermögensteuer von einer Kommission prüfen lassen will, zeigt der scheidende ...

Al Nur Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Barley will neue Aussteigerprogramme für Islamisten

Familienministerin Katarina Barley will die Extremismus-Prävention neu ausrichten. "Ich sehe großen Bedarf für Präventionsprojekte vor allem im Bereich des ...

Vier junge Leute auf einer Treppe

© über dts Nachrichtenagentur

Rentenkonzept CSU wirft SPD Benachteiligung der jüngeren Generation vor

Nach dem SPD-Parteitag in Dortmund hat CSU-Landesgruppenchefin Gerda Hasselfeldt den Sozialdemokraten vorgeworfen, die jüngere Generation zu ...

Weitere Schlagzeilen