Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

01.03.2010

René Adler wird Nummer eins bei der Fußball-WM

München – Torhüter René Adler ist auf der heutigen DFB-Pressekonferenz zur neuen Nummer eins der Fußball-Nationalmannschaft für die in gut hundert Tagen beginnende WM in Südafrika erklärt worden. Wie Torwarttrainer Andreas Köpke klarstellte, hat René Adler „die Nase vorn. René ist momentan die Nummer eins.“ Der Keeper von Bayer Leverkusen darf demzufolge am Mittwoch in München im Testspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien im Tor stehen. „René hat es jetzt selbst in der Hand. Wer im Tor steht, kann Pluspunkte sammeln“, so Köpke. Enttäuscht war hingegen Manuel Neuer, Torwart vom FC Schalke 04, der sich nun mit einem Platz auf der Bank begnügen muss.

Die Festlegung auf Adler war indes „keine ganz große Überraschung“, wie Köpke einräumte. Spätestens nach dem Selbstmord Robert Enkes lief alles auf den Leverkusener hinaus. Im entscheidenden WM-Qualifikationsspiel im vergangenen Oktober in Russland (1:0) habe er sich dann „den entscheidenden Vorteil verschafft“, so Köpke. Mit der Beförderung von Adler hat Bundestrainer Joachim Löw eine Frage klären können, obgleich viele andere noch offen stehen. Es gibt mehrere vakante Positionen und viele Problemkinder wie Thomas Hitzlsperger, Miroslav Klose und Lukas Podolski. Im Zusammenhang mit der geplatzten Vertragsverlängerung des Bundestrainers wertete Abwehrspieler Philipp Lahm das Spiel gegen Argentinien als Chance, vor der Weltmeisterschaft Ruhe einkehren zu lassen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rene-adler-wird-nummer-eins-bei-der-fussball-wm-7773.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen