Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

02.04.2014

Rendite US-Konzerne hängen DAX-Firmen ab

Betriebsgewinn von umgerechnet rund 305 Milliarden Euro.

Berlin – Die deutschen Großkonzerne liegen bei der Rentabilität deutlich hinter den führenden US-Firmen zurück, wie ein Vergleich der Industriekonzerne im DAX-30 mit den entsprechenden Vertretern im US-Leitindex Dow Jones zeigt.

Die US-Konzerne erwirtschaften nach Berechnungen der digitalen Tageszeitung „Handelsblatt Live“ im Durchschnitt eine doppelt so hohe operative Marge wie die DAX-Unternehmen und rund neunmal soviel freien Cashflow.

Sie sind, ähnlich wie die deutschen Industriekonzerne im vergangenen Jahr, kaum gewachsen, konnten jedoch mit einem Betriebsgewinn von umgerechnet rund 305 Milliarden Euro und einer durchschnittlichen operativen Marge von knapp 16 Prozent ihren Renditevorsprung verteidigen.

Die DAX-Industriekonzerne erzielten Betriebsgewinne von zusammen 79 Milliarden Euro und damit eine Marge von etwa sieben Prozent.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rendite-us-konzerne-haengen-dax-firmen-ab-70319.html

Weitere Nachrichten

London Eye an der Themse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Finanzplatz London war Hauptdrehscheibe bei Cum-Ex-Geschäften

Der Finanzplatz London ist offenbar die Hauptdrehscheibe bei sogenannten Cum-Ex-Geschäften, mit denen der deutsche Fiskus jahrelang ausgeplündert worden ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Schaden durch Steuertricks mit Aktien größer als bekannt

Der Schaden durch Cum-Ex- und Cum-Cum-Geschäfte ist für den Staat offenbar weitaus größer als bisher bekannt. Das ergaben Berechnungen der Universität ...

Frankfurter Wertpapierbörse

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Deutsche Börse setzt auf neue Geschäftsfelder

Nach der gescheiterten Fusion mit der London Stock Exchange will Börsenchef Carsten Kengeter offenbar neue Geschäftsfelder erschließen. Kengeters neue ...

Weitere Schlagzeilen