Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

10.01.2011

Renate Künast fordert “Reinheitsgebot” für Tierfutter

Berlin – Im Dioxin-Skandal hat Grünen-Fraktionschefin Renate Künast strengere Regeln für Tierfutter gefordert. „Für die Produktion von Futtermittel muss eine Art Reinheitsgebot gelten“, sagte Künast der „Rheinischen Post“. „Erstens fordern wir eine Positivliste mit den Stoffen, die bei der Tierfütterung eingesetzt werden dürfen. Zweitens muss für Hersteller von Futtermittellkomponenten eine Zulassungspflicht eingeführt werden“, betonte die frühere Verbraucherschutzministerin. Die Bundesregierung müsse die notwendigen Gesetzesänderungen schnell auf den Weg bringen und sich darüber hinaus für eine europäische Regelung einsetzen. „Und drittens müssen die Kontrollen verstärkt und verbessert werden, um die Verbraucher vor vergifteten Lebensmitteln zu schützen“, so Künast.

Die Rückstände von Pflanzenschutzmitteln sollen, wie die Verbraucherorganisation Foodwatch am Montag mitteilte, für die hohe Dioxinbelastung von Futtermitteln verantwortlich sein. Demnach hätte sich dies nach Einschätzung von Experten mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit aus dem so genannten Kongenerenmuster einer Futterfett-Probe ergeben.

Holger Eichele, Sprecher von Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner (CSU), nannte den Bericht reine Spekulation. „Die Untersuchungen hierzu sind noch nicht abgeschlossen“, sagte Eichele.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/renate-kuenast-fordert-reinheitsgebot-fuer-tierfutter-18720.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen