Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Kardinal Woelki will „nicht zu jungen Papst

© dapd

12.02.2013

Religion Kardinal Woelki will „nicht zu jungen Papst“

Nächste Papst muss ein Seelsorger sein, der ein Herz für die Menschen hat.

Berlin – Der Berliner Erzbischof Rainer Maria Woelki will als Nachfolger von Benedikt XVI. einen „nicht zu jungen Papst“. Es sei nicht verkehrt, wenn das Kirchenoberhaupt im Alter von Mitte 60 bis Anfang 70 sei, sagte der 56-jährige Kardinal am Dienstag im RBB-Inforadio. Das Amt müsse sonst über die lange Zeit von 20 bis 25 Jahren ausgefüllt werden. Woelki betonte zudem, der nächste Papst müsse ein Seelsorger sein, der ein Herz für die Menschen habe.

Benedikt XVI. hatte am Montag angekündigt, aus gesundheitlichen Gründen sein Amt am 28. Februar niederzulegen. Im September 2011 hatte er zuletzt die Hauptstadt besucht, sich dabei ins Goldene Buch eingetragen und im Olympiastadion einen Gottesdienst abgehalten. Außerdem ernannte er im vergangenen Jahr den Berliner Erzbischof zum Kardinal, der jetzt den neuen Papst mitwählt.

Das Erzbistum ist flächenmäßig das zweitgrößte in Deutschland. Es umfasst Berlin, weite Teile Brandenburgs und Vorpommern.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/religion-kardinal-woelki-will-nicht-zu-jungen-papst-60024.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen