Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Reisende an einem Gepäckband

© über dts Nachrichtenagentur

13.05.2015

Reiseverband Deutsche Urlauber halten Griechenland die Treue

„Es gibt viele Stammkunden, die Griechenland sehr schätzen, trotz der Krise.“

Berlin – Trotz der Ungewissheit über den Verbleib Griechenlands im Euro erwartet der Deutsche Reiseverband (DRV) 2015 mindestens so viele deutsche Griechenland-Urlauber wie im Vorjahr. „Die Buchungen von Veranstalterreisen in Griechenland lagen im Zeitraum von Januar bis April 2015 knapp über den Vergleichszahlen des Vorjahres“, sagte eines Sprecherin des DRV der „Rheinischen Post“ (Mittwochausgabe).

Nach einem starken Nachfragerückgang im Jahr 2012 habe sich das Griechenland-Geschäft wieder deutlich erholt. 2014 hatten die Reiseveranstalter mit 2,5 Millionen deutschen Griechenland-Urlaubern einen Rekord registriert.

Das Land liege bei den beliebtesten Reisezielen im Ausland weiterhin auf Platz sieben, sagte die DRV-Sprecherin. „Es gibt viele Stammkunden, die Griechenland sehr schätzen, trotz der Krise“, sagte sie. Zudem würden viele Urlauber auf den griechischen Inseln kaum etwas mitbekommen von der Lage im Rest des Landes.

Der DRV als führende Interessenvertretung der deutschen Tourismusbranche widersprach damit der Einschätzung einzelner deutscher Reiseveranstalter, die von Buchungsrückgängen berichtet hatten. Auch der Verband griechischer Tourismusunternehmer Sete hatte unlängst starke Rückgänge gemeldet. Diese bezogen sich allerdings auf die weltweite Nachfrage.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reiseverband-deutsche-urlauber-halten-griechenland-die-treue-83502.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Clemens Fuest 2012 ZEW

© Institut der deutschen Wirtschaft Köln / CC BY 2.0

Agenda 2010 Wirtschaftsweisen-Chef warnt SPD vor Aufweichung

Deutsche Top-Ökonomen haben die SPD davor gewarnt, die Reformagenda 2010 aufzuweichen. "Die Politik sollte sich auch im Wahlkampfmodus erst einmal fragen, ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen