Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.10.2009

Regisseur Roman Polanski bleibt wegen Fluchtgefahr weiterhin in Haft

Zürich – Der Regisseur Roman Polanski wird vorerst nicht aus der Haft entlassen. Das hat heute das Schweizer Bundesstrafgericht entschieden. Die Fluchtgefahr bei einem Hausarrest sei zu hoch, begründeten die Richter ihre Entscheidung. Außerdem sei eine Verhaftung während eines Auslieferungsverfahrens nichts Ungewöhnliches. Polanski könne dem Bundesamt für Justiz jedoch einen „konkreten Vorschlag hinsichtlich Höhe und gesetzeskonformer Art der Kaution“ vorlegen, so das Gericht. Der 76-Jährige kann noch Beschwerde beim Bundesgericht gegen die Entscheidung einlegen. Polanski war Ende September auf dem Züricher Flughafen festgenommen worden. Ihm wird vorgeworfen, vor mehr als 30 Jahren in den USA eine damals 13-Jährige sexuell missbraucht zu haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regisseur-roman-polanski-bleibt-wegen-fluchtgefahr-weiterhin-in-haft-2723.html

Weitere Nachrichten

Torsten Albig

© Frank Schwichtenberg / CC BY-SA 3.0

Albig Umfragen vor Landtagswahl machen mich nicht nervös

Eine Woche vor der Landtagswahl in Schleswig-Holstein sieht sich Ministerpräsident Torsten Albig (SPD) ungeachtet eines Vorsprungs der CDU in jüngsten ...

Alexander Graf Lambsdorff

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

Lambsdorff „Großbritannien ist ein Freund und weiterhin ein wichtiger Markt“

Beim FDP-Parteitag in Berlin blickt Alexander Graf Lambsdorff auch auf den EU-Sondergipfel zum Brexit in Brüssel. Aus Sicht der Freien Demokraten müsse am ...

Frank Bsirske Verdi

© Tobias M. Eckrich / CC BY 3.0

Verdi-Chef Bsirske Kritik am Kurs der Grünen

Verdi-Chef Frank Bsirske, selbst Grünen-Mitglied, äußert Kritik am Kurs der Grünen und fordert sie zum Umdenken auf. Bsirske sagte der "Heilbronner Stimme" ...

Weitere Schlagzeilen