Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

09.07.2010

Regisseur Martin Scorsese wegen unbezahlter Rechnungen verklagt

New York – Der US-Regisseur Martin Scorsese ist heute wegen unbezahlter Rechnungen verklagt worden. Medienberichten unter Berufung auf entsprechende Gerichtspapiere zufolge wurde die Klage von einem US-amerikanischen Buchhalter eingereicht.

Die offenen Rechnungen würden sich auf Dienstleistungen im Rechnungsbereich beziehen, die der Kläger für Scorsese erbracht habe. Der 67-Jährige habe es demnach versäumt, dem Buchhalter fünf Prozent seiner Einnahmen aus den Jahren 2006 bis 2010 zu zahlen.

Der Kläger fordert nun 600.000 US-Dollar Entschädigung von dem Regisseur. Eine Sprecherin Scorseses wollte sich zu den Berichten zunächst nicht äußern. Der Buchhalter selbst sitzt wegen Diebstahls von mindestens 59 Millionen US-Dollar unter anderem von Scorsese und der Schauspielerin Uma Thurman bereits im Gefängnis.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regisseur-martin-scorsese-wegen-unbezahlter-rechnungen-verklagt-11737.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

Verkehrspolitik Auch CDU und SPD wollen härtere Strafen für Alltagsraser

Politiker von CDU und SPD unterstützen den Vorstoß der Grünen, Raser künftig deutlich härter zu bestrafen. "Ich halte die Tendenz des Vorschlags für ...

Bundesamt Verfassungsschutz Berlin

© Wo st 01 / CC BY-SA 3.0 DE

Verfassungsschutz CDU begrüßt Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung

Die CDU hat den Vorstoß der Grünen zur Zentralisierung des Verfassungsschutzes grundsätzlich begrüßt. "Mehr Kooperation und Durchgriffsrechte des Bundes ...

Flüchtlinge auf der Balkanroute

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU-Länder nehmen jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück

Die EU-Staaten nehmen nur jeden 13. Migranten aus Deutschland zurück, für deren Asylverfahren sie nach dem Dublin-Verfahren eigentlich zuständig sind. Das ...

Weitere Schlagzeilen