Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

07.02.2010

Regierungsstudie kritisiert private Krankenversicherungen

Berlin – Eine im Auftrag des Bundeswirtschaftsministeriums erstellte Studie zum Wettbewerb im Gesundheitswesen stellt dem System der Privaten Krankenversicherung (PKV) ein vernichtendes Urteil aus. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Spiegel“ unter Berufung auf die noch unveröffentlichte Expertise des Berliner Forschungsinstituts Iges und des früheren Wirtschaftsweisen Bert Rürup. Es gebe demnach begründete Zweifel, „dass die PKV ihren Ansprüchen gerecht werde, einen besseren Schutz gegen Beitragssteigerungen zu bieten“.

Die Wissenschaftler haben errechnet, dass die Leistungsausgaben je Versichertem bei der PKV zwischen 1997 bis 2008 um 49 Prozent gestiegen sind. Bei den gesetzlichen Kassen waren es nur 31 Prozent. Die privaten Versicherer köderten junge und gesunde Kunden mit billigen Tarifen. Diese Praxis „führte aber zu überdurchschnittlichen Prämienzuwächsen in der Folgezeit“. Die Autoren halten es für ein „wirtschaftspolitisches Problem“, dass sich in der Branche kein echtes Werben um ältere Bestandskunden ergebe. „Daher fehlt die Grundlage für einen an den Nachfragepräferenzen orientierten und somit effizienten Wettbewerb“, heißt es in der Studie: „Der versicherungstechnische Fortschritt bleibt auf diese Weise stark gehemmt.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungsstudie-kritisiert-private-krankenversicherungen-6736.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen