Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Kassen haben zu wenig Geld für Alte und Kranke

© dts Nachrichtenagentur

14.09.2011

Regierungsgutachten Kassen haben zu wenig Geld für Alte und Kranke

Gutachten wurde vom Gesundheitsministerium bislang nicht veröffentlicht.

Berlin – Die gesetzlichen Krankenkassen sind in der Versorgung alter und kranker Menschen unterfinanziert, während für junge Versicherte mit nur geringen Gesundheitsproblemen teilweise sogar zu viel Geld fließt. Das geht aus einem Gutachten im Auftrag der Regierung hervor, das der „Rheinischen Post“ vorliegt.

Darin heißt es: „Krankheiten, die eine hohe Sterblichkeit aufweisen oder ältere Bevölkerungsgruppen betreffen, weisen Unterdeckungen auf. Krankheiten hingegen, die keine hohe Sterblichkeit aufweisen und jüngere Bevölkerungsgruppen betreffen, weisen demgegenüber sogar Überdeckung auf.“ Um den Wettbewerbsnachteil der Kassen mit vielen alten und kranken Versicherten einzudämmen, empfehlen die Experten, den Finanzausgleich der Kassen nach Krankheiten von heute 80 auf dann 286 Diagnosen auszuweiten.

Das Gutachten datiert vom 31. Mai, wurde vom Gesundheitsministerium bislang aber nicht veröffentlicht. Die Regierung hatte die Untersuchung im Herbst 2010 bei Wissenschaftlern in Auftrag gegeben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungsgutachten-kassen-haben-zu-wenig-geld-fuer-alte-und-kranke-27965.html

Weitere Nachrichten

Regenbogen-Fahne

© über dts Nachrichtenagentur

Gegenwind CSU poltert weiter gegen „Ehe für alle“

Aus der CSU kommt weiter Gegenwind gegen das Vorhaben der SPD, zusammen mit Grünen, Linken und womöglich Teilen der Unionsfraktion noch in dieser Woche ...

Armin Laschet am 14.05.2017

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Laschet zum Ministerpräsidenten gewählt

CDU-Landeschef Armin Laschet ist am Dienstag zum neuen Ministerpräsidenten in Nordrhein-Westfalen gewählt worden. Laschet erhielt am Mittwoch im ...

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" SPD bezichtigt Merkel der Lüge

In der Debatte über die "Ehe für alle" hat die SPD Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) scharf attackiert. "Sie hat bewusst die Unwahrheit gesagt", sagte ...

Weitere Schlagzeilen