Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Angela Merkel

© über dts Nachrichtenagentur

29.06.2017

Regierungserklärung Merkel will von G20-Gipfel klares Signal gegen Abschottung

Protektionismus schade allen Beteiligten.

Berlin – Bundeskanzlerin Angela Merkel erwartet vom G20-Gipfel in Hamburg in der kommenden Woche ein klares Signal gegen Abschottung.

„Wer glaubt, die Probleme dieser Welt mit Isolationismus und Protektionismus lösen zu können, der unterliegt einem gewaltigen Irrtum“, sagte Merkel am Donnerstag in einer Regierungserklärung im Bundestag. Protektionismus schade allen Beteiligten.

Auch in Deutschland gebe es kritische Stimmen zu Handelsabkommen, obwohl der Wohlstand im Land auf einer exportorientierten Wirtschaft begründet sei, so die Bundeskanzlerin. Auch deshalb müsse vom G20-Gipfel ein klares Signal für offene Märkte ausgehen.

Auch der Klimawandel gehöre zu den großen Herausforderungen beim anstehenden Gipfel. Nach dem Ausstieg der USA aus dem Pariser Klimaabkommen seien keine einfachen Gespräche zu erwarten, sagte Merkel. „Der Dissens ist offenkundig.“ Diesen allerdings zu „übertünchen“ wäre falsch.

Der Kampf gegen den Terrorismus ist laut Merkel die dritte große Herausforderung der G20. In allen drei Bereichen könne man nur gemeinsam etwas erreichen, betonte sie.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungserklaerung-merkel-will-von-g20-gipfel-klares-signal-gegen-abschottung-98741.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Gewerkschaft der Polizei Erdogan-Auftritt nicht zu bewältigen

Ein Auftritt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan vor Anhängern am Rande des G20-Gipfels in Hamburg ist aus Sicht der Polizei nicht zusätzlich ...

Recep Tayyip Erdogan

© über dts Nachrichtenagentur

Gabriel Türkei beantragt offiziell Erdogan-Auftritt in Deutschland

Die Türkei hat laut Bundesaußenminister Sigmar Gabriel eine offizielle Anfrage für einen Auftritt des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in ...

Botschaft von Russland

© über dts Nachrichtenagentur

Vor Nato-Treffen Moskau kritisiert höhere Verteidigungsausgaben

Moskau hat die geplante Erhöhung der Verteidigungsausgaben in den europäischen Nato-Staaten und Kanada in diesem Jahr scharf kritisiert. "Allein die ...

Weitere Schlagzeilen