Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regierungschefs rufen Bürger zur Unterstützung auf

© AP, dapd

27.01.2012

Weltwirtschaftsforum Regierungschefs rufen Bürger zur Unterstützung auf

“Dinge können dann schneller passieren, als die Leute sich das vorstellen”.

Davos – Europäische Regierungschefs haben auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos die Bürger schuldengeplagter Länder dazu aufgerufen, die Sparmaßnahmen in ihren Ländern zu akzeptieren und zu unterstützen. Nur so könnten sie sicherstellen, dass sich ihre Staaten wirtschaftlich erholen und weiter wachsen.

“Dinge können dann schneller passieren, als die Leute sich das vorstellen”, sagte der irische Ministerpräsident Enda Kenny, dessen Land ein Rettungspaket in Anspruch hatte nehmen müssen. Irland sei mit seinen Erfolgen im Kampf gegen die Schuldenlast ein Modell für andere angeschlagene Volkswirtschaften, sagte der finnische Regierungschef Jyrki Katainen, der gemeinsam mit Kenny, dem britischen Premierminister David Cameron und dem mexikanischen Präsidenten Felipe Calderón in Davos an einer Podiumsdiskussion teilnahm.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungschefs-rufen-burger-zur-unterstutzung-bei-sparmasnahmen-auf-36489.html

Weitere Nachrichten

Hans Peter Doskozil

© über dts Nachrichtenagentur

Islamisierung auf dem Balkan Österreichs Verteidigungsminister appelliert an Deutschland

Österreich hat vor einer stärkeren Präsenz von türkischen Soldaten bei Nato-Einsätzen auf dem Balkan gewarnt und gleichzeitig an Deutschland appelliert, ...

Botschaft der Türkei in Deutschland

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Türkei verstärkt Suche nach Regimegegnern in Deutschland

Die Türkei dringt verstärkt darauf, dass deutsche Sicherheitsbehörden hierzulande Regimekritiker wie zum Beispiel Anhänger der Gülen-Bewegung verfolgen. Zu ...

Flüchtlingslager Idomeni

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU schickt weniger Flüchtlinge in die Türkei als vereinbart

Die EU-Staaten schicken nur einen Bruchteil der Flüchtlinge in die Türkei zurück, die nach dem sogenannten "Flüchtlings-Deal" mit Ankara eigentlich ...

Weitere Schlagzeilen