Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Mario Monti

© dts Nachrichtenagentur

21.12.2012

Italien Regierungschef Monti reicht Rücktritt ein

Monti macht damit den Weg für Neuwahlen frei.

Rom – Der italienische Regierungschef Mario Monti hat wie erwartet offiziell seinen Rücktritt bei Staatspräsident Giorgio Napolitano eingereicht. Das teilte sein Büro am Freitag in Rom mit. Monti macht damit den Weg für Neuwahlen frei, ob er dabei erneut antreten wird ist noch unklar.

Kurz zuvor hatte Monti im Parlament eine letzte Vertrauensabstimmung gewonnen. Die Abgeordneten stimmten dabei mit großer Mehrheit für den Staatshaushalt 2013. Monti hatte schon Anfang Dezember angekündigt, nach Verabschiedung des Haushaltsgesetzes für das kommende Jahr zurückzutreten.

Neuwahlen in Italien könnten am 24. Februar stattfinden. Monti war seit November 2011 Ministerpräsident Italiens. Er leitete ein Kabinett aus parteilosen Fachleuten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierungschef-monti-reicht-ruecktritt-ein-58359.html

Weitere Nachrichten

Erika Steinbach CDU

© Deutscher Bundestag / CC BY-SA 3.0 DE

Partei-Austritt CDU-Bundestagsabgeordnete Motschmann kritisiert Steinbach

Die Bremer CDU-Bundestagsabgeordnete Elisabeth Motschmann hat Erika Steinbach scharf für deren Austritt aus der CDU kritisiert. In einem Gastbeitrag für ...

Armin Laschet CDU 2014

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

NRW-Wahl Laschet schließt GroKo als Juniorpartner von Kraft nicht aus

Der Spitzenkandidat der NRW-CDU, Armin Laschet, würde nach der Landtagswahl im Mai gegebenenfalls auch als Juniorpartner eine Große Koalition mit ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Weitere Schlagzeilen