Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.06.2010

Regierung will Sonderabschreibungen nicht verlängern

Berlin – Die Bundesregierung lehnt eine Verlängerung der für Unternehmen günstigen Abschreibung mit Hinweis auf die schwierige Finanzlage ab. Das berichtet das Nachrichtenmagazin „Focus“ unter Berufung auf eine Kleine Anfrage der Grünen-Wirtschaftsexpertin Kerstin Andreae. Die Antwort des Bundesfinanzministeriums lautete: „Eine Verlängerung der Maßnahme ist derzeit nicht geplant.“

2009 und 2010 dürfen Betriebe bis zu einem Viertel der Anschaffungskosten für Maschinen oder Ausrüstung im ersten Jahr abschreiben. Diese Regel, wie sie bis zur letzten Unternehmenssteuerreform ohnehin galt, soll Investitionen in der Krise stützen, mindert aber die Steuereinnahmen. Die Bundestagsabgeordnete Andreae sagte „Focus“: „Wenn das Geld knapp ist, sollte man wenigstens Investitionen in die Energieeffizienz unterstützen.“ Das solle mit Hilfe der Wirtschaftsverbände über 2010 hinaus noch durchgesetzt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-will-sonderabschreibungen-nicht-verlaengern-10699.html

Weitere Nachrichten

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Ursula von der Leyen

© über dts Nachrichtenagentur

Kampfdrohnen SPD setzt von der Leyen unter Druck

Im Streit über die Ausrüstung der Bundeswehr mit Kampfdrohnen setzen die Sozialdemokraten Ursula von der Leyen (CDU) unter Druck. Die ...

Rad-Rennfahrer mit Fahrradhelm

© über dts Nachrichtenagentur

Radsport Tour-Direktor Prudhomme sieht „wirklichen Wandel“

Für den Direktor der Tour de France, Christian Prudhomme, ist der Radsport der Gegenwart "keine perfekte Welt". "Aber: Es gibt einen wirklichen Wandel im ...

Weitere Schlagzeilen