Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Euromünze

© dts Nachrichtenagentur

12.06.2012

Fiskalpakt Regierung und Opposition verhandeln weiter

Streitpunkt ist vor allem die Finanztransaktionssteuer.

Berlin – Die Verhandlungen zwischen Regierung und Opposition zum europäischen Fiskalpakt gehen weiter. Bei einem Treffen von Unterhändlern beider Lager am Montagabend habe es in grundsätzlichen Fragen „keine Einigung gegeben“, so die Parlamentarische Geschäftsführerin der Linksfraktion, Dagmar Enkelmann. Streitpunkt ist vor allem die Finanztransaktionssteuer, von deren Einführung SPD und Grüne ihre Zustimmung zum Fiskalpakt abhängig machen.

Vor dem Treffen hatte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) zugesichert, dass dass sie eine solche Abgabe auf alle Börsengeschäfte in möglichst vielen EU-Ländern unterstütze. Die Bundesregierung sei bislang jedoch nicht bereit, bei der Finanztransaktionssteuer national voranzugehen, so Enkelmann.

Nachdem Union, FDP sowie SPD und Grüne in der vergangenen Woche Eckpunkte für eine Finanzsteuer vereinbart hatten, ist der Streit über das Wochenende wieder entfacht. Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hatte gesagt, er halte die Einführung der Steuer bis zur nächsten Bundestagswahl im Herbst 2013 für unwahrscheinlich. Daraufhin hatten SPD und Grüne einen Kabinettsbeschluss zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer gefordert.

An diesem Mittwoch will sich Merkel mit den Spitzen von SPD und Grünen treffen, um eine Einigung zu erzielen. Bei der Abstimmung zum Fiskalpakt ist Merkel auf die Stimmen der Opposition angewiesen, da eine Zweidrittelmehrheit benötigt wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-und-opposition-verhandeln-weiter-54752.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlinge in einer "Zeltstadt"

© über dts Nachrichtenagentur

BAMF 5.000 anerkannte Asylbewerber nicht erkennungsdienstlich erfasst

Rund 5.000 anerkannte Asylbewerber sind bislang nicht erkennungsdienstlich behandelt worden. Das erklärte die Präsidentin des Bundesamts für Migration und ...

Volker Kauder CDU

© Tobias Koch - OTRS / CC BY-SA 3.0 DE

Kauder Rest der Welt muss in Klima-Politik Kurs halten

Unionsfraktionschef Volker Kauder (CDU) hat unabhängig von der Entscheidung der Amerikaner zur Klima-Politik eine Fortsetzung des bisherigen Kurses ...

Carsten Sieling SPD 2014

© Gerd Seidel / CC BY-SA 3.0

Sieling Regierung muss Sicherheitseinschätzung zu Afghanistan überprüfen

Nach dem schweren Anschlag in Kabul hat Bremens Regierungschef Carsten Sieling (SPD) Zweifel an der Abschiebepraxis der Bundesregierung geäußert: "Der ...

Weitere Schlagzeilen