Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Neue Präsidentin tritt Amt an

© über dapd

25.02.2013

Südkorea Neue Präsidentin tritt Amt an

In Ihrer Antrittsrede versprach Park eine Demokratisierung der Wirtschaft.

Tokio – Als erste Frau ist die südkoreanische Politikerin Park Geun-hye am Montag in das Präsidentenamt eingeführt worden. Die 61-Jährige setzt im Umgang mit Nordkorea auf Vertrauensbildung, die Regierung in Pjöngjang allerdings lehnt Park ab. Park folgt auf Lee Myung Bak.

In Ihrer Antrittsrede versprach Park eine Demokratisierung der Wirtschaft, die neue Märkte öffnen und zu einer gerechteren Verteilung des Wohlstands führen solle. Seit Jahren kritisieren Experten, dass die großen Familienkonzerne wie Samsung, LG und Hyundai bevorzugten Zugang zu Kapital bekommen und gleichzeitig ihre Zulieferer, vornehmlich Klein- und Mittelbetriebe, unter extremen Preisdruck setzen. Park hatte die Wahl auch mit ihrem Versprechen nach mehr Verteilungsgerechtigkeit gewonnen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© 2013 AP. All rights reserved, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-suedkoreas-neue-praesidentin-tritt-amt-an-61138.html

Weitere Nachrichten

Ansgar Heveling 2012 CDU

© Ansgar Heveling / CC BY-SA 3.0 DE

Fall Anis Amri Heveling kritisiert kommunale Zuständigkeit für Ausländerrecht

Der Vorsitzende des Innenausschusses im Bundestag, Ansgar Heveling (CDU), hat die "alleinige Zuständigkeit der Kommunen in NRW für Ausländerrecht" als ...

Wolfgang Kubicki FDP

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Kubicki FDP lehnt Gesetz gegen Fake News ab

Die FDP hat den Plänen der Koalition, mit schärfen Gesetzen gegen Fake News in sozialen Medien vorzugehen, eine Absage erteilt. "Die Verbreitung von Fake ...

Syrien - Aleppo

© Obersachse / CC BY-SA 3.0

SPD Steinmeier sieht noch keinen Durchbruch in Syrien

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) fordert eine mehrwöchige Waffenruhe in Syrien. "Das die Waffenruhe mehr oder weniger hält, ist ein ...

Weitere Schlagzeilen