Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Michael Sommer

© DGB

13.06.2012

DGB-Chef Sommer Regierung muss Anti-Stress-Verordnung schaffen

„Arbeitgeber dürfen von ihren Beschäftigten keine ständige Erreichbarkeit verlangen.“

Berlin – SPD, Grüne und DGB fordern neue Regeln gegen die ständige Erreichbarkeit von Arbeitnehmern über Handy und Computer. DGB-Chef Michael Sommer rief die schwarz-gelbe Bundesregierung in der „Bild-Zeitung“ (Mittwochausgabe) dazu auf, „neue rechtliche Vorgaben zum Umgang mit psychischen Belastungen, wie eine Anti-Stress-Verordnung, anzugehen“.

Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Manuela Schwesig sprach sich dafür aus, die Mitspracherechte der Betriebsräte auszuweiten, um der Erreichbarkeit in der Freizeit Grenzen zu setzen. Der „Bild-Zeitung“ sagte Schwesig: „Kein Chef darf eine Rund-um-die-Uhr-Erreichbarkeit erwarten! Trotzdem tun viele Arbeitgeber das – ein echtes Problem vieler Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer und deren Familien. Deshalb wollen wir die Mitbestimmung der Beschäftigten stärken. Verbindliche Schutzregelungen gibt es nur mit starken Betriebsräten.“

Die Grünen appellierten an die Arbeitgeber, sich auf einen „Handy-Codex“ zu verpflichten. Die Sprecherin für Arbeitnehmerrechte der Grünen-Bundestagsfraktion, Beate Müller-Gemmeke, sagte der „Bild-Zeitung“: „Arbeitgeber dürfen von ihren Beschäftigten keine ständige Erreichbarkeit verlangen. Deshalb brauchen wir eine Selbstverpflichtung der Arbeitgeber auf einen verbindlichen Handy-Codex.“

Gesundheitsminister Daniel Bahr (FDP) reagierte zurückhaltend auf die Debatte: „Ich begrüße es, wenn Unternehmen sich um die Gesundheit ihrer Mitarbeiter kümmern“, sagte er der „Bild-Zeitung“.

Der Präsident der Bundesverbands mittelständische Wirtschaft, Mario Ohoven, wies die Forderungen von Opposition und DGB zurück: „Die Gewerkschaft sollte die Kirche im Dorf lassen. Wir brauchen keine neuen Gesetze, Verordnungen oder vielleicht noch einen Handy-Beauftragten!“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-muss-anti-stress-verordnung-schaffen-54774.html

Weitere Nachrichten

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

DGUV Immer mehr Todesfälle durch Berufskrankheiten

Die Zahl der Todesfälle durch Berufskrankheiten ist gestiegen. 2016 starben nach Angaben der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) 2.451 ...

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehr sexuelle Belästigung bei „Start-ups“

Mitarbeiterinnen von sogenannten "Start-ups" werden angeblich mehr als doppelt so oft sexuell belästigt wie ihre Kolleginnen in etablierten Unternehmen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen