Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

05.04.2010

Regierung fordert 16,4 Millionen Dollar Schadensersatz von Toyota

New York – Die US-Regierung will von dem japanischen Autobauer Toyota wegen der Sicherheitsmängel knapp 16,4 Millionen Dollar (etwa 12,3 Millionen Euro) Schadensersatz fordern. Das Unternehmen habe die Behörden „mindestens vier Monate lang“ nicht über die wiederholt aufgetretene unkontrollierbare Beschleunigung seiner Fahrzeuge informiert, teilte das US-Verkehrsministerium am Montag in Washington mit. Die Maximalstrafe von 16,375 Millionen Dollar wäre die höchste Summe, die je gegen einen Autohersteller in den USA verhängt worden ist.

Toyota sieht sich in den USA wegen der technischen Probleme bereits mit mehreren Sammelklagen von Autobesitzern konfrontiert. Nach Ansicht von Anwälten steht auch jenen Toyota-Käufern eine Entschädigung zu, deren Auto keim Probleme aufweist. Wegen Schwierigkeiten mit Gaspedalen, Bremsen und Fußmatten hatte Toyota in den vergangenen Monaten weltweit fast neun Millionen Fahrzeuge in die Werkstätten zurückrufen müssen, darunter mehr als sechs Millionen in den USA.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© afp / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-fordert-164-millionen-dollar-schadensersatz-von-toyota-9305.html

Weitere Nachrichten

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer mehr Verspätungen und Beschwerden bei Air Berlin

Bei der finanziell schwer angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin kommt es immer häufiger zu langen Verspätungen oder Flugausfällen. Nach Daten des ...

London Bridge am 03.06.2017

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit JP Morgan bereitet sich vor

Angesichts des drohenden Brexit stärkt das Wall-Street-Haus JP Morgan seine Standorte in der Europäischen Union (EU) mit Hunderten Bankern: "Wir werden ...

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

Lieferengpässe bei Medikamenten Roche fordert mehr Medikamentenproduktion im Inland

Der Chef der Roche Pharma AG, Hagen Pfundner, hat sich kritisch über die anhaltende Debatte um Lieferengpässe bei Medikamenten in Deutschland geäußert. ...

Weitere Schlagzeilen