Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

14.10.2009

Regierung erwartet deutlich weniger Arbeitslose

Berlin – Die Zahl der Arbeitslosen wird nach der revidierten Prognose der Bundesregierung deutlich geringer ausfallen als bislang erwartet. Das berichtet die „Rheinische Post“ unter Berufung auf Regierungskreise. Danach werden in diesem Jahr durchschnittlich 3,458 Millionen Menschen arbeitslos sein, was einer Zunahme um 190000 gegenüber 2008 entspricht. Ursprünglich hatte die Regierung mit 450000 zusätzlichen Arbeitslosen gerechnet. Im kommenden Jahr erwartet die Regierung durchschnittlich 4,098 Millionen Arbeitslose. Das entspricht einer Zunahme von 640000 statt 900000 Menschen ohne Job. Die Regierung will schon am Freitag ihre Prognose veröffentlichen. Der ursprüngliche Termin war für den 21. Oktober geplant.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-erwartet-deutlich-weniger-arbeitslose-2507.html

Weitere Nachrichten

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Weitere Schlagzeilen