Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Regierung dementiert Offensive in Homs

© AP, dapd

04.02.2012

Syrien Regierung dementiert Offensive in Homs

Aktivisten melden 200 Tote bei “schwerstem Angriff seit Beginn des Aufstandes”.

Beirut – Kurz vor einer geplanten Abstimmung im UN-Sicherheitsrat über Syrien sind aus dem Land widersprüchliche Angaben über eine Offensive der Sicherheitskräfte in Homs gekommen. Zwei regierungskritische Organisationen, das Syrische Observatorium für Menschenrechte und die Örtlichen Koordinationskomitees meldeten 200 Tote bei einem Angriff mit Panzern am frühen Samstagmorgen auf die Stadt. Die Regierung in Damaskas dementierte dies.

Mit schwerem Beschuss habe der Angriff begonnen, berichteten Aktivisten, deren Angaben nicht von unabhängiger Seite bestätigt werden konnten. Allein im Viertel Chaldijeh, seit elf Monaten einer der Brennpunkte der Protestbewegung gegen Präsident Baschar Assad, habe es an die 140 Tote gegeben, hieß es. “Das ist der schlimmste Angriff seit Beginn des Aufstandes, seitdem der Aufstand im März begann”, sagte der Leiter des Syrischen Observatoriums, Rami Abdul-Rahman. Den Koordinationkomitees zufolge setzten die Regierungstruppen Panzer und schwere Maschinengewehre ein.

Im syrischen Fernsehen hieß es dagegen, diese Berichten seien unwahr und stünden im Zusammenhang mit einer “Aufwiegelung von bewaffneten Gruppen” gegen Syrien, die im Sicherheitsrat ausgenutzt werden solle. In Amateurvideos gezeigte Leichen – von Aktivisten als Opfer des Angriffs bezeichnet – seien Menschen, die von “terroristischen bewaffneten Gruppen” entführt worden seien.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regierung-dementiert-offensive-in-homs-37966.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen