Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Regenwasser darf zum Wäschewaschen genutzt werden

© dapd

19.01.2012

Wohnen Regenwasser darf zum Wäschewaschen genutzt werden

Urteil des Bundesverwaltungsgerichts.

Berlin – Regenwasser darf zum Wäschewaschen verwendet werden. Das geht aus einem Urteil des Bundesverwaltungsgerichts hervor, auf das der Infodienst Recht und Steuern der LBS hinweist (Aktenzeichen: 8 C 44.09).

Im verhandelten Fall hatte ein Immobilieneigentümer, dessen Haus an die öffentliche Wasserversorgung angeschlossen war, zusätzlich Regenwasser gesammelt. Das wollte er zum Gießen im Garten, für die Toilettenspülung und zum Wäschewaschen verwenden. Er stellte einen entsprechenden Antrag. Das Wäschewaschen wurde ihm jedoch untersagt, weil die Trinkwasserqualität des Regenwassers nicht nachgewiesen sei.

Das Bundesverwaltungsgericht ist jedoch der Ansicht, dass die Behörden dem Grundstückseigentümer nicht verbieten dürfen, das Regenwasser zum Wäschewaschen zu verwenden. Denn eine gesundheitliche Gefährdung sei nicht zu erkennen. Das könne man auch der Lektüre einschlägiger Veröffentlichungen entnehmen. Spätestens durch das Trocknen der Wäsche würden nämlich vorhandene Bakterien entfernt oder abgetötet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/regenwasser-darf-zum-waschewaschen-genutzt-werden-34944.html

Weitere Nachrichten

Palma de Mallorca

© Thomas Wolf, foto-tw.de / CC BY-SA 3.0 DE

Palma de Mallorca Auto rast in Menschengruppe

Ein Autofahrer nordafrikanischer Herkunft ist am Samstagmorgen mit dem Auto in der bereits belebten Innenstadt Palma de Mallorcas an einer ...

Tom Schilling Berlin Film Festival 2011

© Siebbi - ipernity.com / CC BY 3.0

Tom Schilling Schmerzhafte Erfahrung auf Rammstein-Konzert

Schauspieler Tom Schilling hat im Alter von 14 Jahren den Besuch eines Rammstein-Konzerts in Berlin als "sehr schmerzhaftes Erlebnis für den Brustkorb" ...

Südtribüne Borussia Dortmund

© Christopher Neundorf / gemeinfrei

"DeutschlandTrend" Deutsche bleiben nach Anschlag in Dortmund gelassen

Nach der Sprengstoffattacke auf den Mannschaftsbus von Borussia Dortmund bleiben die Deutschen mehrheitlich gelassen: 82 Prozent der Befragten fühlen sich ...

Weitere Schlagzeilen