Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

CDU-Parteitag

© über dts Nachrichtenagentur

11.10.2014

"CDU 2017" Reformer-Gruppe will Bildungspolitik für Partei zurückerobern

„Bildung war mal eine Kernkompetenz der Union.“

Berlin – Die CDU-Reformer-Gruppe „CDU2017“ aus jüngeren Abgeordneten will bei einem Treffen am Sonntag und am Montag in Berlin über Bildungspolitik beraten: „Bildung war mal eine Kernkompetenz der Union. Heute stellt die CDU noch zwei Kultusminister in den Ländern“, sagte der Initiator von „CDU2017“, der CDU-Gesundheitsexperte Jens Spahn, der „Rheinischen Post“.

Dabei seien die Herausforderungen so groß wie nie. „Digitale Umwälzung und demografischer Wandel geben den Takt vor. Das Gymnasium als einzig verbliebenes Mantra reicht da programmatisch nicht. Wir müssen die Bildungspolitik zurückgewinnen“, forderte Spahn.

Eingeladen haben die Reformer den Chef des Deutschen Lehrerverbands, Josef Kraus, und den Düsseldorfer Ökonomie-Professor Justus Haucap. Ziel von „CDU2017“ ist es, die Partei mit Zukunftsthemen für das Wahljahr 2017 und darüber hinaus neu aufzustellen.

„Hier versammeln sich viele junge Mandatsträger aus Bund und Land, die die Frage umtreibt, wie Deutschland auch in zehn Jahren noch erfolgreich sein kann“, sagte Spahn.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reformer-gruppe-cdu2017-will-bildungspolitik-fuer-partei-zurueckerobern-73435.html

Weitere Nachrichten

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Martin Schulz gegen Große Koalition nach Bundestagswahl

Der SPD-Parteichef und Kanzlerkandidat, Martin Schulz, hat sich von einer möglichen Großen Koalition unter Führung von Bundeskanzlerin Merkel, nach der ...

SPD-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Sonderparteitag beschließt Wahlprogramm einstimmig

Der außerordentliche SPD-Bundesparteitag hat das Wahlprogramm für die Bundestagswahl 2017 ohne Gegenstimmen beschlossen - bei einer Enthaltung. "Mit dem ...

Solidaritätszuschlag

© über dts Nachrichtenagentur

Schäuble Soli-Abschaffung vor 2030 möglich

Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble (CDU) hat sich offen dafür gezeigt, den Solidaritätszuschlag früher als bis zum Jahr 2030 abzuschaffen. "Natürlich ...

Weitere Schlagzeilen