Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Lufthansa-Maschinen am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

24.07.2015

Reform Lufthansa plant neues Preissystem

Es handele sich um die größte Tarifumstellung seit langem.

Frankfurt – Die Deutsche Lufthansa plant eine grundlegende Reform ihres Tarifsystems. Künftig müssen die Passagiere für aufgegebene Gepäckstücke, Sitzplatzreservierungen oder die Möglichkeit zum Umbuchen oder Stornieren extra zahlen, berichtet die „Süddeutsche Zeitung“ (Samstagsausgabe).

Von Oktober an wird in der Economy-Klasse drei Tarife geben: Light, Classic und Flex, erläutert Jens Bischof, Mitglied des Passage-Vorstands der Lufthansa und Chief Commercial Officer des Konzerns. Light sei billiger als die bisherigen Tarife, dafür sei aber nur Handgepäck erlaubt.

Zunächst gelte das System für Deutschland- und Europa-Verbindungen. „Es ist vorstellbar, dass wir das Konzept auch auf der Lufthansa-Langstrecke einführen“, sagte Bischof der „Süddeutschen Zeitung“. „In unserem neuen Konzept zahlt der Kunde nur für das, was er auch in Anspruch nimmt“, so der Lufthansa-Manager. „Ein Drittel aller Passagiere in Europa und Deutschland reisen nur mit Handgepäck. Warum sollen diese Kunden weiter den Einheitstarif zahlen.“

Es handele sich um die größte Tarifumstellung seit langem. Die neuen Tarife sollen von der kommenden Woche an buchbar sein und treten im Oktober in Kraft. Handgepäck, kostenlose Snacks und Getränke, eine Sitzplatzvergabe spätestens am Gate und Gutschrift von Meilen werde es weiterhin bei allen Flügen geben, sagt Bischof.

Vorbild sind die Billigfluglinien wie Ryanair, Easyjet oder Aer Lingus, die Lufthansa in den vergangenen Jahren in Europa bereits viel Geschäft abgenommen haben und die solche Systeme schon lange haben.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/reform-lufthansa-plant-neues-preissystem-86524.html

Weitere Nachrichten

Flughafen Berlin-Brandenburg International BER

© über dts Nachrichtenagentur

Berliner Großflughafen Bosch sieht derzeit „keine Grundlage“ für BER-Eröffnung

Die Baufirma Bosch hat massive Zweifel an einer Fertigstellung des neuen Berliner Großflughafens geäußert, berichtet "Bild am Sonntag". In einem Brief vom 31. ...

Air Berlin

© über dts Nachrichtenagentur

Lufthansa Spohr will Air Berlin derzeit nicht übernehmen

Lufthansa Chef Carsten Spohr will die angeschlagene Fluglinie Air Berlin weiter unterstützen und weitere Flugzeuge übernehmen - eine Unternehmensübernahme ...

Skyline von Frankfurt / Main

© über dts Nachrichtenagentur

Brexit Morgan Stanley verdoppelt Personal am Frankfurter Standort

Angesichts des drohenden Bedeutungsverlusts des Finanzplatzes London durch den Brexit will die US-Investmentbank Morgan Stanley ihren Frankfurter Standort ...

Weitere Schlagzeilen