Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

16.11.2010

Red-Bull-Chef Mateschitz will Vettel langfristig binden

Salzburg – Red-Bull-Chef Dietrich Mateschitz hofft, den neuen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel langfristig binden zu können. „Sein Traum ist es ja, einmal für Ferrari zu fahren. Aber er will natürlich auch das beste Auto haben, und wenn wir ihm das bieten, dann wird er schon bleiben“, sagte Mateschitz dem „Tagesspiegel“.

„Er müsste eigentlich schon pragmatisiert sein bei uns. So heißt das bei uns in Österreich, wenn man verbeamtet wird. Das passiert nach zehn Jahren Dienstzeit. Sebastian ist ja bei uns, seit er 13 ist, also wäre es jetzt soweit“, sagte der Red-Bull-Chef im Scherz.

Man könne aber niemanden an sich fesseln, jeder müsse seine Freiheiten haben. Vettel werde „ein paar Mal Weltmeister“ werden: „Die nächsten Weltmeisterschaften führen in den kommenden Jahren über ihn, wenn er das richtige Auto hat“, so Mateschitz.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/red-bull-chef-mateschitz-will-vettel-langfristig-binden-17189.html

Weitere Nachrichten

Starbucks

© über dts Nachrichtenagentur

Ecclestone „Formel 1 wird geführt wie Filiale von Starbucks“

Der ehemalige Formel-1-Chef Bernie Ecclestone hat harsche Kritik an den Geschäftsgebaren seiner Nachfolger vom US-Medienkonzern Liberty Media geübt. "Die ...

Sebastian Vettel Ferrari 2015

© Alberto-g-rovi / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Räikkönen holt sich Pole in Monaco

Ferrari-Pilot Kimi Räikkönen hat sich im Qualifying zum Großen Preis von Monaco für das Rennen am Sonntag die Pole-Position gesichert. Zweiter wurde sein ...

Lewis Hamilton 2016

© Morio / CC BY-SA 4.0

Formel 1 Hamilton siegt in Spanien vor Vettel

Lewis Hamilton hat im Mercedes den Großen Preis von Spanien gewonnen. Er fuhr am Sonntag auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya vor Vettel und Ricciardo ...

Weitere Schlagzeilen