Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Linke Karl-Liebknecht-Haus

© SK49 / CC BY 3.0

20.03.2016

Linke Rechercheinstitut statt Verfassungsschutz

„Die LINKE hat das angeschoben und es gibt erste Gespräche.“

Berlin – Der Bundestagsabgeordnete der LINKEN Norbert Müller hält den Verfassungsschutz für verzichtbar, auch wenn es für eine Abschaffung des Geheimdienstes im Moment leider keine Mehrheit gebe. Müller sagte das in einem Interview der in Berlin erscheinenden Tageszeitung „neues deutschland“ (Montagausgabe) zum geplanten NSU-Untersuchungsausschuss des brandenburgischen Landtages.

Ein Rechercheinstitut nach Thüringer Vorbild statt V-Leute hält Müller für eine „sehr gute Idee“ auch für Brandenburg. Er sagt: „Die LINKE hat das angeschoben und es gibt erste Gespräche.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen: Wir verzichten in der Regel komplett auf externe Werbung und deren Tracker, um Ihnen ein möglichst angenehmes und schnelles Lesevergnügen zu ermöglichen. Im Gegenzug können Sie können unsere Arbeit unterstützen, zum Beispiel über PayPal, per Flattr oder indem Sie diesen Artikel ganz einfach auf den folgenden Social Media Plattformen teilen. Dankeschön!
Google+

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rechercheinstitut-statt-verfassungsschutz-93313.html

Weitere Nachrichten

Fahrräder Göttingen 2012

© Ub12vow / CC BY-SA 3.0

Forderungskatalog Grüne fordern Rechtsabbiegepfeil nur für Radfahrer

Die Grünen wollen Deutschland zur Fahrradrepublik ausbauen und planen dafür unter anderem die Einführung eines Rechtsabbiegepfeils an Ampelkreuzungen nur ...

Günther Oettinger

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

Flüchtlingskrise Oettinger begrüßt Dauer-Schließung der Balkanroute

Der deutsche EU-Kommissar Günther Oettinger (CDU) hat die andauernde Schließung der Balkanroute und das Aussetzen des Schengen-Abkommens in den beteiligten ...

Günter Krings CDU

© Martin Kraft / CC BY-SA 4.0

CDU Krings fordert feste Zahl für jährlichen Flüchtlingszuzug

Innenstaatssekretär Günter Krings (CDU) hat eine politische Festlegung auf eine Zahl an Flüchtlingen gefordert, die künftig jährlich in einem geregelten ...

Weitere Schlagzeilen