Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

10.01.2010

Real-Chef Saveuse erwartet steigende Lebensmittel-Preise

Mönchengladbach – Nach dem Preisverfall bei Lebensmitteln im vergangenen Jahr sieht Real-Chef Joel Saveuse für 2010 eine Trendwende. „Ich erwarte, dass es künftig wieder einen moderaten Preisanstieg bei Lebensmitteln geben wird“, sagte er gegenüber dem „Focus“. Die Wirtschaftskrise habe bei den extremen Preisveränderungen eine wichtige Rolle gespielt. Nun habe sich die Situation stabilisiert. Für die weitere Entwicklung des Konsums, der zu den Stützen der Konjunktur zählt, ist laut Saveuse die Entwicklung der Arbeitslosenzahlen entscheidend. „Das ist eine große Unbekannte“, so der Franzose, der die Metro-Tochter Real seit Herbst 2007 leitet. „Ich hoffe, dass es nicht so schlimm kommen wird wie manche düstere Prognose voraussagt. Das war ja auch 2009 nicht der Fall.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/real-chef-saveuse-erwartet-steigende-lebensmittel-preise-5726.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen