Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

04.10.2011

Real-3D-Kinofilm „Wickie auf großer Fahrt“ startet auf Platz 1 der Kinocharts

Baden-Baden – Der Film „Wickie auf großer Fahrt“, der erste deutschsprachige Real-3D-Kinofilm, hat den ersten Platz der Kino-Charts erobert. Das teilte das Marktforschungsinstitut Media Control mit. Nach vorläufigen Angaben strömten rund 196.000 Besucher zwischen Donnerstag und Sonntag in die Fortsetzung des 2009er-Hits „Wickie und die starken Männer“.

Die Beziehungskomödie „Männerherzen – und die ganz, ganz große Liebe“ hält sich auch in der dritten Woche wacker. Mit 140.000 Zuschauern verbessert Regisseur Simon Verhoeven sein Gesamtergebnis auf 771.000 verkaufte Tickets und landet damit auf Rang zwei der aktuellen Hitliste. „Der Große Crash – Margin Call“ steht an elfter Stelle. Kevin Spacey, Demi Moore und Jeremy Irons zogen rund 20.000 Zuschauer vor die Leinwände.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/real-3d-kinofilm-wickie-auf-grosser-fahrt-startet-auf-platz-1-der-kinocharts-29049.html

Weitere Nachrichten

Ben Tewaag Gewinner Promi Big Brother 2016

© obs / SAT.1 / Willi Weber

Sat.1 Ben Tewaag gewinnt „Promi Big Brother“ 2016

Ben Tewaag ist der Sieger von "Promi Big Brother" 2016. Insgesamt verbringt der 40-Jährige acht Tage "Unten" in der Kanalisation und sieben Tage "Oben" im ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

TV Amoklauf in München war Top-Nachrichtenthema im Juli

Mit insgesamt fast sechs Stunden Berichterstattung in den Hauptnachrichten der vier großen deutschen Fernsehsender war der Amoklauf eines 18-jährigen ...

ARD Tagesschau Nachrichten Studio

© Juliane / CC BY-SA 2.0 DE

Flüchtlingskrise vor AfD Topthemen der Fernsehnachrichten im Mai

Gut eine Stunde (69 Minuten) berichteten die Hauptnachrichten der vier größten deutschen Fernsehsender im Mai über die Flüchtlingskrise in Deutschland und ...

Weitere Schlagzeilen