Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizeiwagen

© dts Nachrichtenagentur

31.05.2012

Potsdam Razzia bei Hells Angels in Potsdam

„Potsdam ist kein Rückzugsort für verbotene Organisationen.“

Berlin/Potsdam – In Potsdam haben rund 200 Polizeibeamte am Mittwochabend eine Razzia in einem Vereinsheim des Rockerklubs Hells Angels durchgeführt. Dabei stellten die Beamten Hieb- und Stichwaffen, Macheten und Axtstiele sicher. Es sei jedoch zu keiner Festnahme gekommen.

„Wir hatten Hinweise darauf, dass hier Personen auftauchen und es zu Absprachen kommt“, sagte der Sprecher der zuständigen Polizeidirektion. „Potsdam ist kein Rückzugsort für verbotene Organisationen.“ Erst kürzlich kam es zu einer ähnlichen Razzia in Berlin.

Der schleswig-holsteinische Innenminister Klaus Schlie (CDU) sprach sich nun für die Prüfung bundesweiter Verbote von Rockerclubs aus. Brandenburg habe bereits kriminelle Rockergruppen verboten, sagte der brandenburgische Innenminister Dietmar Woidke (SPD) der Zeitung „Märkische Allgemeine“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/razzia-bei-hells-angels-in-potsdam-54535.html

Weitere Nachrichten

Gläubige Muslime beim Gebet in einer Moschee

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Mehr als 200 islamfeindliche Straftaten im ersten Quartal

In den ersten drei Monaten des Jahres sind in Deutschland Muslime in mehr als 200 Fällen wegen ihrer Religion beleidigt und angegriffen worden oder wurden ...

Mutmaßlicher Attentäter in Manila am 02.06.2017

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Philippinen Über 30 Tote bei Angriff auf Spielkasino in Manila

Bei einem Anschlag auf ein Spielkasino auf den Philippinen sind mindestens 34 Menschen ums Leben gekommen. Mindestens 75 Menschen wurden verletzt, zum Teil ...

Freiheitsstatue in New York

© über dts Nachrichtenagentur

Erinnerungen Alfred Biolek möchte noch einmal nach New York reisen

Alfred Biolek würde gerne noch einmal im Leben nach New York reisen. "Ich kann Ihnen kein Museum oder Restaurant nennen, wo ich unbedingt hin muss, ich ...

Weitere Schlagzeilen