Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rauschgiftring zerschlagen

© dapd

14.02.2012

Baden-Württemberg Rauschgiftring zerschlagen

Zahlreiche Verfahren eingeleitet.

Karlsruhe – Bei der Zerschlagung eines Rauschgiftrings hat die Polizei in Baden-Württemberg mehr als 20 Kilogramm verschiedener Drogen und mutmaßliches Dealgeld in sechsstelliger Höhe sichergestellt. Sechs Männer im Alter von 28 bis 43 Jahren seien verhaftet worden, teilten Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Karlsruhe am Dienstag mit. Beteiligt waren Ermittler aus Freudenstadt, Karlsruhe und Offenburg.

Sie waren bereits im September auf die Spur der Drogenhändler gekommen, nachdem sie zwei Männer aus dem Raum Freudenstadt festgenommen hatten, die größere Mengen Rauschgift von Lieferanten aus dem Raum Karlsruhe und Lahr bezogen hatten. In der Folge eröffnete die Staatsanwaltschaft Karlsruhe Ermittlungsverfahren gegen drei tatverdächtige Karlsruher.

Ende Januar stellten die Fahnder im Pkw eines 30-jährigen Karlsruhers 2,7 Kilogramm Marihuana, über tausend Ecstasy-Tabletten, 35 Gramm Kokain sowie 10 Gramm Amphetamin sicher. Lieferant war ein 28-jähriger Mann aus Friesenheim bei Lahr, in dessen Wohnung die Drogen versteckt waren. Es wurden kiloweise Betäubungsmittel jeglicher Art, Streckmittel wie auch das Geld sichergestellt.

Am vergangenen Mittwoch wurde ein weiterer 30-Jähriger in Weingarten bei Karlsruhe festgenommen, der dem Drogenring zugerechnet wird. Gegen ihn, wie auch gegen die vor rund zwei Wochen festgenommenen Karlsruher, ordnete der zuständige Richter auf Antrag der Staatsanwaltschaft Karlsruhe Untersuchungshaft an.

Die zwei von der Kriminalpolizei Freudenstadt ermittelten Rauschgifthändler hatten den Stein bei den Ermittlungen ins Rollen gebracht. Bei Wohnungsdurchsuchungen der Männer im Alter von 39 und 43 Jahren stellten die Fahnder 1,2 Kilogramm Haschisch sicher. Dem inzwischen zu vier Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilten 39-Jährigen konnte der Handel mit 18 Kilogramm Haschisch, 2,5 Kilogramm Amphetamin und mit 500 Ecstasy-Pillen nachgewiesen werden.

Zahlreiche Verfahren gegen weitere Abnehmer der in Untersuchungshaft sitzenden Hintermänner wurden eingeleitet und dauern derzeit noch an.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rauschgiftring-zerschlagen-40025.html

Weitere Nachrichten

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Scary Clown

© Graeme Maclean - Flickr: bad clown / CC BY 2.0

NRW-Innenministerium „Horrorclowns sind sadistisch“

Das nordrhein-westfälische Innenministerium nimmt die Attacken der sogenannten Horrorclowns sehr ernst. "Es ist kein Spaß, andere Menschen verkleidet und ...

Frau Füße

© fraschei - Fotolia.com

Studie Deutschland hat weniger Sex – bis auf die Älteren

Zwei Drittel aller Deutschen sind sexuell aktiv - weniger als vor zehn oder 20 Jahren. Das liegt vor allem an der zunehmenden Unlust junger Singles. ...

Weitere Schlagzeilen