Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Verspätete Rückkehr von der ISS

© dapd

15.03.2013

Raumfahrt Verspätete Rückkehr von der ISS

Sojus-Landung wegen schlechten Wetters verschoben.

Berlin/Moskau – Mit einem Tag Verspätung kehren drei Astronauten am Samstagmorgen (16. März) von der Internationalen Raumstation ISS zur Erde zurück. Das Raumschiff „Sojus TMA-06M“ mit den Russen Oleg Nowizki und Jewgeni Tarelkin sowie dem Amerikaner Kevin Ford an Bord soll um 4.06 Uhr deutscher Zeit (7.06 Uhr Moskauer Zeit) in der kasachischen Steppe landen, teilte die Moskauer Nachrichtenagentur ITAR-TASS am Freitag mit.

Ein erster Landeversuch für Freitagmorgen musste wegen schlechten Wetters abgesagt worden. Im Landegebiet herrschten bei Temperaturen um den Gefrierpunkt Dauerregen und starker Wind. Außerdem versperrte eine tiefhängende Wolkendecke die Sicht. Das Trio hat im Laufe seiner knapp fünfmonatigen Mission in der Station mehrere Versorgungsraumschiffe empfangen und 40 wissenschaftliche Experimente durchgeführt.

Bis zum Start des nächsten bemannten Raumschiffs Ende März setzen Roman Romanenko (Russland), Thomas Marshburn (USA) und Chris Hadfield (Kanada) allein die Arbeit fort. Mit Hadfield fungiert erstmals ein Kanadier als Kommandant der nunmehr 35. ISS-Stammbesatzung.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raumfahrt-verspaetete-rueckkehr-von-der-iss-62004.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen