Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Russland will Mond-Eis auf die Erde holen

© dapd

19.02.2013

Raumfahrt Russland will Mond-Eis auf die Erde holen

Beginn der Mission soll 2015 sein.

Berlin/Moskau – Russland plant 2019 eine Mond-Mission, bei der Eis zur Erde geholt werden soll. Bereits 2015 werde der erste experimentelle Landeapparat „Luna-Glob“ zur Erprobung für eine weiche Landung vom neuen Kosmodrom „Wostotschny“ im Amur-Gebiet gestartet, sagte der Chef der Wissenschaftlichen Produktionsvereinigung (NPO) „Lawotschkin“, Wiktor Chartow, der Nachrichtenagentur Interfax in Moskau. Ein Jahr später folge dann eine gleichnamige Orbitalstation.

Für 2017 sei der Start der Station „Luna-Resurs“ mit einem Bohrgerät geplant, das an den Polgebieten des Erdtrabanten Eis aus bis zwei Metern Tiefe entnehmen solle, sagte Chartow. Die Proben sollen noch vor Ort analysiert werden. 2019 sei dann eine Mission vorgesehen, bei der das Eis in seinem Urzustand zur Erde geholt wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raumfahrt-russland-will-mond-eis-auf-die-erde-holen-60624.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen