Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

ISS-Umlaufbahn um einen Kilometer angehoben

© dapd

22.02.2013

Raumfahrt ISS-Umlaufbahn um einen Kilometer angehoben

Empfang des Raumschiffes „Sojus TMA-08M“ wird vorbereitet.

Berlin/Koroljow – Die Flugbahn der Internationalen Raumstation ISS ist am Freitag um einen Kilometer angehoben worden. Dazu habe man die Triebwerke des russischen Frachtraumschiffes „Progress M-17M“ um 11.34 Uhr deutscher Zeit für gut viereinhalb Minuten gezündet, teilte das Flugleitzentrum (ZUP) in Koroljow bei Moskau mit. Die Station umkreise damit die Erde nunmehr auf einer Bahnhöhe zwischen 406,63 und 422,08 Kilometern.

Das Korrekturmanöver diente den Angaben zufolge der Bildung optimaler ballistischer Voraussetzungen für den Empfang des Raumschiffes „Sojus TMA-08M“, das am 28. März vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan startet. Mit ihm fliegen die Russen Pawel Winogradow und Alexander Missurkin sowie der Amerikaner Christopher Cassidy zur Station.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raumfahrt-iss-umlaufbahn-um-einen-kilometer-angehoben-60973.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen