Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

Rauchen für Frauen besonders gefährlich

© dts Nachrichtenagentur

11.08.2011

Herzprobleme Rauchen für Frauen besonders gefährlich

Saint Paul – Frauen, die mit dem Rauchen anfangen, haben ein deutlich höheres Herzinfarkt-Risiko als Männer. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der University of Minnesota, für die 2,4 Millionen Menschen untersucht wurden. Während rauchende Männer 1,8 Mal so oft Herzprobleme bekommen wie Nichtraucher, erkranken Frauen sogar 2,3 Mal so häufig. Obwohl Frauen im Durchschnitt weniger rauchen steigt das Risiko einer koronaren Herzkrankheit um 25 Prozent stärker, als bei Männern.

Woran dieses Verhältnis liegt ist jedoch unklar. Die Forscher vermuten, dass Frauen wegen biologischer Unterschiede generell ein höheres Risiko für Herzerkrankungen haben könnten. Möglicherweise rauchen Frauen auch anders als Männer, sodass sie pro Zigarette mehr Giftstoffe aufnehmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rauchen-fuer-frauen-besonders-gefaehrlich-25785.html

Weitere Nachrichten

Proteste beim NSU-Prozess vor dem Strafjustizzentrum München

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verfassungsschützer hatten Hinweise auf NSU

Der hessische Verfassungsschutz und mindestens eine andere Verfassungsschutzbehörde erhielten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" ...

Google-Zentrale in Kalifornien

© über dts Nachrichtenagentur

Regulierung gefordert Wirtschaftsministerium begrüßt Milliarden-Strafe für Google

Das Bundeswirtschaftsministerium begrüßt die Entscheidung der EU-Kommission, den Suchmaschinenkonzern Google mit einer Rekord-Wettbewerbsstrafe von 2,42 ...

Smartphone-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit will keine „digitalen Sprachassistenten“ im Haus

Die Mehrheit der Bevölkerung will keine sogenannten "digitalen Sprachassistenten" im Haus. 57 Prozent können es sich "eher nicht" oder "auf keinen Fall" ...

Weitere Schlagzeilen