Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Raubüberfall auf Museum im griechischen Olympia

© AP, dapd

17.02.2012

Griechenland Raubüberfall auf Museum im griechischen Olympia

Rund 60 Gegenstände gestohlen.

Athen – Zwei maskierte und bewaffnete Räuber haben am Freitag das Archäologische Museum in der antiken griechischen Stadt Olympia überfallen und dutzende Ausstellungsgegenstände gestohlen. Die Polizei schätzte, dass rund 60 Gegenstände fehlten. Sie errichtete bei der Fahndung nach den Tätern Straßensperren in der Region. Kulturminister Pavlos Geroulanos reichte kurz nach dem Raub am Freitagmorgen seinen Rücktritt ein. Ob Ministerpräsident Lukas Papademos ihn annimmt, war aber noch unklar.

Es ist bereits der zweite Museumsraub in Griechenland binnen weniger Monate. Im Januar entwendeten Diebe aus der Nationalgalerie in Athen Werke von Pablo Picasso und Piet Mondrian.

Die Diebe drangen nach Polizeiangaben um 07.34 Uhr in das Museum ein und überwältigten einen Angestellten, den sie dann fesselten. Sie nahmen unter anderem einen goldenen Ring sowie Bronze- und Ton-Objekte mit.

In Olympia findet am 10. Mai die traditionelle Entzündung der Flamme für die Olympischen Spielen in London statt. Bürgermeister Efthimios Kotzas kritisierte die Sicherheitsvorkehrungen in dem Museum. “Das sind Schätze”, sagte er dem Fernsehsender NET. “Ein Stück des Welterbes ist wegen dieser Diebe verloren gegangen.” Die Behörden hätten sich dessen mehr bewusst sein sollen. Die Sicherheitsvorkehrungen hätten stärker sein müssen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raubueberfall-auf-museum-im-griechischen-olympia-40616.html

Weitere Nachrichten

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

Behandlungen im Ausland Krankenkassen könnten 18 Milliarden sparen

328 Milliarden kosten deutsche Patienten pro Jahr - Tendenz steigend. Eine Studie zeigt: Die Krankenkassen könnten 18 Milliarden Euro sparen, wenn sie ...

Rainer Wendt

© Hobbes1500 / CC BY-SA 3.0

Polizeigewerkschafts-Chef Wendt „Ich will die AfD klein halten“

Der Chef der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), Rainer Wendt, wehrt sich gegen Vorwürfe, die Polizei würde von rechtem Gedankengut unterwandert. "In ...

Polizei

© ank / newsburger.de

Getöteter Fünfjähriger in Viersen Jugendamt soll von Problemen in Familie gewusst haben

Im Fall des in Viersen gewaltsam ums Leben gekommenen Luca war den Behörden offenbar schon länger bekannt, dass es Probleme in der Familie des ...

Weitere Schlagzeilen