Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Apotheke

© joho345 / gemeinfrei

06.05.2016

Raubüberfälle Angst in Apotheken wächst

Mitarbeiter betroffen von Überfällen, Einbrüchen, Vandalismus.

Berlin – Einbrüche, Überfälle, Vandalismus – Apotheken werden immer wieder Opfer von Straftaten. Die Angst der Inhaber und Angestellten vor Raubüberfällen in den mehr als 20.000 deutschen Apotheken ist gestiegen, wie eine APOSCOPE-Befragung im Auftrag des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC ergab. Gleichzeit rüsten die Apotheken technisch auf, um sich vor Übergriffen zu schützen.

Die Angst vor Überfällen in Apotheken ist heute größer als noch vor fünf Jahren. Bei 40 Prozent der Befragten hat die Angst zugenommen, weniger Angst als vor fünf Jahren verspürt nur etwa jeder Zehnte.

Straftaten in der Apotheke sind keine Ausnahme: Mehr als zwei Drittel der Befragten gaben an, dass es in ihrer Apotheke in den vergangenen zwei Jahren einen oder mehrere Vorfälle gab. Dabei kommt Ladendiebstahl am häufigsten vor. Jeder zweite Apothekenmitarbeiter hat das schon erlebt. 18 Prozent von ihnen gaben an, dass dies sogar mehr als zehnmal der Fall war.

Besonders gravierend ist es, wenn Mitarbeiter persönlich betroffen sind – etwa bei einem Raubüberfall. Immerhin 4,4 Prozent gaben an, dass in ihrer Offizin in den vergangenen zwei Jahren schon Mitarbeiter bedroht und zur Herausgabe von Bargeld oder Medikamenten genötigt worden seien. Jede zehnte Apotheke wurde Opfer von Vandalismus, zum Teil mehrfach.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/raubueberfaelle-angst-in-apotheken-waechst-93832.html

Weitere Nachrichten

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen