Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.10.2009

Ratsvorsitzende Margot Käßmann Palliativmedizin muss gestärkt werden

Hannover – Die neue Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Margot Käßmann, hat ein neues Nachdenken über ein selbstbestimmtes Sterben eingefordert. Die Kirche müsse diesen Wunsch der Menschen hören und akzeptieren, sagte Käßmann im Deutschlandfunk. Die 51-jährige Landesbischöfin von Hannover betonte jedoch, dass sie gegen aktive Sterbehilfe sei. Vielmehr müsse die Palliativmedizin gestärkt werden. Käßmann war gestern mit einer großen Mehrheit von 132 der insgesamt 142 abgegebenen Stimmen von der EKD-Synode in Ulm zur Vorsitzenden gewählt worden. Sie ist die erste Frau an der Spitze des Kirchenparlaments.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ratsvorsitzende-margot-kaessmann-palliativmedizin-muss-gestaerkt-werden-3066.html

Weitere Nachrichten

Amazon Versandhaus Leipzig

© Medien-gbr / CC BY-SA 3.0

Datenschutz Voßhoff warnt vor Amazon Echo

Die Bundesbeauftragte für Datenschutz, Andrea Voßhoff, rät bei der Nutzung intelligenter Sprachassistenten wie Amazon Echo zur Vorsicht. Geräte, wie das ...

Karl Lauterbach SPD 2009

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Versandhandel mit rezeptpflichtiger Arznei SPD wehrt sich gegen Verbot

Der Plan von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Versandhandel mit verschreibungspflichtiger Arznei zu verbieten, stößt in der Koalition auf ...

Hermann Gröhe CDU 2014

© J.-H. Janßen / CC BY-SA 3.0

DocMorris Geplantes Verbot von Apotheken-Versandhandel verfassungswidrig

Europas größte Versandapotheke DocMorris kritisiert die Pläne von Gesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), den Online-Handel mit rezeptpflichtigen ...

Weitere Schlagzeilen