Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

03.11.2009

Rasmussen fordert von Westerwelle Ausweitung des Afghanistan-Mandats

Brüssel – Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen hat von Bundesaußenminister Guido Westerwelle die Entsendung weiterer Bundeswehrsoldaten nach Afghanistan gefordert. Medienberichten zufolge bestehe laut Rasmussen zudem „die Notwendigkeit zusätzlicher Ausbilder“ für die afghanischen Sicherheitskräfte. Wann immer er Politiker aus den Nato-Staaten treffe, spreche er „mit ihnen über Soldaten“, erklärte der Generalsekretär weiter. Westerwelle wolle im Hinblick auf die Mandatsdiskussionen bezüglich des Bundeswehreinsatzes in Afghanistan „von dieser Stelle aus nicht vorgreifen“. Von Seiten des ehemaligen Bundesverteidigungsministers Franz Josef Jung war eine Aufstockung des Bundeswehr-Mandats über die derzeit 4500 Soldaten hinaus zuletzt noch ausgeschlossen worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rasmussen-fordert-von-westerwelle-ausweitung-des-afghanistan-mandats-3240.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzer

© über dts Nachrichtenagentur

Bitkom Rohleder kritisiert Gesetz gegen Hass im Netz

Mit Kritik hat Bitkom-Hauptgeschäftsführer Bernhard Rohleder auf die Einigung von Union und SPD zum Gesetz gegen Hass im Netz reagiert: "Ob es der Politik ...

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Weitere Schlagzeilen