Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Rapper stellt eigene Internetsuchmaschine vor

© dts Nachrichtenagentur

21.10.2011

MC Hammer Rapper stellt eigene Internetsuchmaschine vor

MC Hammer wolle keinen weiteren Google-Konkurrenten aufbauen.

San Francisco – Der US-Rapper und Prediger MC Hammer hat eine eigene Online-Suchmaschine namens WireDoo vorgestellt. Auf dem Web 2.0-Summit in San Francisco stellte der 49-Jährige sein junges Technologie-Startup vor.

Das besondere an WireDoo soll eine Berücksichtigung der Beziehungen von mehreren Suchaspekten sein. Sucht man beispielsweise nach dem Begriff Auto, so zeigt WireDoo die derzeitige Verkehrslage in der Region des Nutzers. Diese Funktion besitzt Google zwar auch, doch der Online-Gigant analysiere die Beziehungen der Suchaspekte nicht so genau, wie WireDoo es tue, erklärte der Musiker.

MC Hammer wolle mit seiner Suchmaschine jedoch keinen weiteren Google-Konkurrenten aufbauen, sondern lediglich einen Mehrwert schaffen. Zurzeit befindet sich das Projekt noch in einer frühen Entwicklungsphase. Auf der Webseite des Unternehmens kann man sich jedoch für die erste Testphase anmelden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/rapper-mc-hammer-stellt-eigene-internetsuchmaschine-vor-29844.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen