Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

05.09.2010

Randalierer verletzen elf Polizisten bei Ausschreitungen in Hamburg

Hamburg – Bei den Ausschreitungen im Anschluss an das Hamburger Schanzenfest wurden am Samstagabend elf Polizisten verletzt. 42 Randalierer wurden festgenommen. Um gegen die erwarteten Krawalle vorzugehen, waren mehrere Tausend Polizisten im Einsatz. Die Randalierer zündeten Müllhaufen an, schlugen Scheiben ein und bewarfen die Polizei mit Steinen, Flaschen und Feuerwerkskörpern. Ein PKW wurde in Brand gesteckt, eine Telefonzelle zerstört und eine Bankfiliale mit Molotow-Cocktails beworfen.

Das massive Polizeiaufgebot von mehr als 2.300 Einsatzkräften wurde von Kritikern erneut als provozierend bezeichnet. Die Beamten gingen unter anderem mit Wasserwerfern und einer Straßenräumung gegen die Unruhen vor. Bei dem Stadtteilfest im Schanzenviertel kam es in den vergangenen Jahren immer wieder zu gewalttätigen Ausschreitungen.

Unter dem Motto „Geschlossen gegen Gewalt“ blieben in diesem Jahr viele Gaststätten und Geschäfte zu, im Gegensatz zum Vorjahr und zu Unruhen im Mai. Der neue Erste Bürgermeister Christoph Ahlhaus (CDU) hatte gemeinsam mit Innensenator Heino Vahldieck (CDU) zuvor angekündigt, dass jeglichem Krawall mit hartem Durchgreifen der Polizei begegnet werden würde.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/randalierer-verletzen-elf-polizisten-bei-ausschreitungen-in-hamburg-14352.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Luftangriff auf IS-Stellung in Syrien

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht „Islamischer Staat“ setzt Gifgas ein

Terroristen des sogenannten "Islamischen Staates" setzen laut eines Zeitungsberichts beim Kampf um die irakische Millionenstadt Mossul Giftgas ein und ...

Weitere Schlagzeilen