Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

07.07.2012

NRW Randale nach Facebook-Party in Wesel

Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Wesel – Im nordrhein-westfälischen Wesel ist es am Freitagabend nach einer sogenannten Facebook-Party zu Ausschreitungen gekommen. Wie die örtliche Polizei mitteilte, hatten sich etwa 150 Jugendliche nach einem Aufruf in dem sozialen Netzwerk zu einer Feier am Auesee versammelt. Später stürmten mehrere der Teilnehmer ein Haus, dessen Bewohner gerade abwesend waren. Randalierende Partygäste schlugen mehrere Scheiben ein und rissen Regenfallrohre ab.

Erst durch den Einsatz starker Polizeikräfte gelang es, die Situation zu beruhigen und die Veranstaltung aufzulösen. Ein Streifenwagen wurde durch Fußtritte erheblich beschädigt. Fünf Personen im Alter von 16 bis 21 Jahren wurden vorläufig festgenommen.

Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/randale-nach-facebook-party-in-wesel-55289.html

Weitere Nachrichten

Kind

Symbolfoto © Alvesgaspar / CC BY-SA 3.0

Bericht Kind im Internet zum Verkauf angeboten

Ein Mädchen (8) aus Löhne (Kreis Herford) ist im Internet zum Verkauf angeboten worden. Das Kind gab an, das Inserat selbst aufgegeben zu haben. Nach ...

Daniela Katzenberger 2014

Katzenberger auf dem RTL-Spendenmarathon 2014 in Hürth © Michael Schilling / CC BY-SA 3.0

Daniela Katzenberger „Ich mache keine Werbung für irgendwelche Diät-Pillen“

Ein unseriöser Hersteller wirbt mit Daniela Katzenberger (30) für Schlank-Tabletten. Auf ihrer Facebook-Seite wehrt sich die TV-Blondine gegen diese ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Zahlen der Bundespolizei 20.000 Migranten an deutschen Außengrenzen abgewiesen

An Deutschlands Außengrenzen ist in diesem Jahr etwa 20.000 Migranten die Einreise verweigert worden. Das berichtet die "Neue Osnabrücker Zeitung" ...

Weitere Schlagzeilen