Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Photovoltaik-Anlagen

© dts Nachrichtenagentur

11.07.2012

Energiewende Ramsauer lehnt Sanierungszwang ab

„Eigentümer und Mieter dürfen nicht überfordert werden.“

Berlin – Bundesbauminister Peter Ramsauer (CSU) hat vor zu hohen Belastungen für Eigentümer und Mieter durch die Energiewende gewarnt. „Investitionen müssen sein, aber einen Sanierungszwang gibt es mit mir nicht“, sagte Ramsauer der „Saarbrücker Zeitung“ (Mittwoch).

Angesichts der anstehenden Verhandlungen zur Novellierung der Energieeinspar-Verordnung unter anderem mit dem Bundesumweltministerium betonte Ramsauer: „Eigentümer und Mieter dürfen nicht überfordert werden. Wohnen muss bezahlbar bleiben.“ Deshalb sei es wichtig, bei der Energiewende „mit Augenmaß“ vorzugehen.

Zugleich forderte Ramsauer die Länder auf, im Vermittlungsausschuss von Bundestag und Bundesrat ihren Widerstand gegen die steuerliche Förderung der energetischen Gebäudesanierung aufzugeben. „Es ist nicht nachvollziehbar, dass dieses Gesetz von einigen Ländern nach wie vor blockiert wird“, so der Minister. „Wir brauchen aber eine zusätzliche steuerliche Förderung der Haussanierung. Das würde der Energiewende einen kräftigen Schub geben.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ramsauer-lehnt-sanierungszwang-ab-55368.html

Weitere Nachrichten

Computer-Nutzerin

© über dts Nachrichtenagentur

Störerhaftung Große Koalition einigt sich auf WLAN-Gesetz

Die Große Koalition hat sich in letzter Minute auf die Abschaffung der sogenannten Störerhaftung geeinigt, die den Weg frei machen soll für mehr kabelloses ...

CDU-Parteizentrale

© über dts Nachrichtenagentur

Bundestagswahl Wahlprogramm der Union wird vorgestellt

Kommenden Montag wollen die Vorstände von CDU und CSU ihr Wahlprogramm für die Bundestagswahl beschließen, anschließend werden es CDU-Chefin Angela Merkel ...

Einkommensteuer

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Union will Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen

CDU und CSU wollen Spitzenverdiener von Steuererleichterungen ausnehmen. Wie die "Welt" in ihrer Dienstagausgabe unter Bezug auf das Regierungsprogramm ...

Weitere Schlagzeilen