Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ramelow unzufrieden mit Wulffs Erklärungen

© dapd

19.01.2012

Wulff Ramelow unzufrieden mit Wulffs Erklärungen

“Für mich ist das ein Secondhand-Bundespräsident”.

Köln – Bundespräsident Christian Wulff hat aus Sicht des Linke-Politikers Bodo Ramelow in der Kreditaffäre jede Glaubwürdigkeit verspielt. Der Fraktionsvorsitzende im Thüringer Landtag sagte am Donnerstag im Deutschlandfunk, Wulff nähere sich bei der scheibchenweisen Aufklärung der Vorwürfe “dem eigentlichen Problem überhaupt nicht”. Er habe zu Sonderkonditionen einen privaten Kredit erhalten und er habe im niedersächsischen Landtag “die Unwahrheit gesagt”.

Es sei unverständlich, weshalb Wulff einen Privatkredit, von dem er bis heute behaupte, er sei in Ordnung, nicht gleich öffentlich gemacht habe. Wenn Bürger dann noch hörten, dass eine staatliche Bank wie die BW-Bank einem Spitzenpolitiker einen um die Hälfte günstigeren Kredit einräume als üblich, dann sei “was faul”. Für ihn sei Wulff ein “Secondhand-Bundespräsident”.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ramelow-unzufrieden-mit-wulffs-erklarungen-34995.html

Weitere Nachrichten

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP-Chef Lindner Nur im Verdachtsfall Zugriff auf Handys von Asylbewerbern

Der Bundesvorsitzende der FDP, Christian Lindner, hat den Zugriff auf Mobiltelefone von Asylbewerbern im Einzelfall befürwortet, um deren Identität besser ...

Weitere Schlagzeilen